Lego-Börse in Delmenhorst Sammelplatz für die „verrücktesten Sachen“

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Benedikt Poremba und Jaqueline Jaeschke bei der 13. Lego-Börse in Delmenhorst. Sie bauen auch gern zusammen. Foto: Kai HasseBenedikt Poremba und Jaqueline Jaeschke bei der 13. Lego-Börse in Delmenhorst. Sie bauen auch gern zusammen. Foto: Kai Hasse

Delmenhorst. Lego verbindet. Das ist die Lehre aus der mittlerweile 13. Lego-Börse, die in der Delmenhorster Markthalle viele Hundert Menschen versammelt hat. Dass Lego auch in einer jungen Partnerschaft echter Kitt sein kann, zeigt sich an Beispiel von Benedikt Poremba und Jaqueline Jaeschke.

Wieder gut besucht, wieder Alt und Jung zusammengeführt in der Leidenschaft für Lego und Playmobil: Die mittlerweile 13. Lego- und Playmobilbörse hat viele Menschen in der Markthalle Delmenhorst zusammengebracht. 23 Aussteller waren dabei. Eine Lehre ist: Lego funktioniert auch als gemeinsames Hobby in der Beziehung.

Heiliger Gral der Fankultur

Inmitten des Raschelns, Feilschens, Kramens, und Fachsimpelns finden sich am Samstagmittag Benedikt Poremba und Jaqueline Jaeschke. Er: 22, seit vielen Jahren schon im Delmenhorster Lego-Bauherrenverein „Bricklands“ und Besitzer des „Millennium Falcon“ aus Lego, der schon mal ausgestellt wurde – für Nicht-Legobastler ist das Star-Wars-Raumschiff Han Solos als eine Art „Heiliger Gral“ der Fankultur zu verstehen. Sie: 18, mit einem Herz für Fantasy, und gerade seit einem Jahr mit dem Lego-Virus infiziert. Sie wühlen in kleinen Kästchen, in denen Torsos, Köpfe, Beine und Accessoires der kleinen Plastikfiguren zum Selber-Zusammenstellen liegen. Er hat sich einen Marine zusammengebaut, sie sich Fantasie-Figuren mit Lichtschwert oder Wolfskopf. Lego-Sammler und -Bastler neigen dazu, sich aus ihren Fantasie-Welten heraus die „individuellsten, verrücktesten Sachen“ zu erschaffen.

Lego zusammen macht noch mehr Spaß

„Sag doch mal“, hatte sie damals gesagt, als die beiden sich als Paar kennenlernten. „Was machst Du denn als Hobby?“ Erst wollte er es nicht sagen, rückte dann doch damit raus: Lego bauen. Das traf auf größere Akzeptanz als er damals vielleicht dachte. Ein Jahr später hat er sie infiziert. Wenn sie sich treffen, bauen sie zusammen. Nehmen sich ein Bauprojekt vor, basteln zusammen. Er sagt: „Lego allein macht schon Spaß. Lego zusammen macht noch mehr Spaß. Es schweißt zusammen.“ Da schauen sie sich an, Schulter an Schulter, mit Legomännchen in der Hand – und es ist irgendwie romantisch. Romantisch auch deshalb, weil es so neben dem Klischee für junge Leute, so „strange“, wie er es sagt, wirkt?

Wertanlage Lego

Jaqueline hatte die Diskussionen mit ihren Freundinnen: Ihr Freund „spielt Lego“ und sie jetzt auch. Die fanden das schon sonderbar – anfangs, erzählt sie. Aber Lego geht darüber hinaus: Es ist eine kreative Beschäftigung, die die Fingerfertigkeit schult und – mit dem „Millennium Falcon“ als Beispiel – auch eine Wertanlage darstellt. Boxen, die vor vielen Jahren 100 Euro oder Mark kosteten, sind heute mitunter wertvolle Sammlerobjekte. Das verstanden Jaqueline Freundinnen. Und Benedikt sagt: „Es gibt nichts daran, was einem peinlich sein muss.“ Ein „Kinderspielzeug“ sei Lego schon lange nicht mehr nur. „Manche Bausätze sind so schwer, dass Kinder das nicht könnten“. Beispiele sind fahrende Lokomotiven – oder ein Sportwagen, der selbst fährt, und in dem ein Mann sitzen und steuern kann. Den Wagen hat das dänische Unternehmen kürzlich hergestellt.

Immer Platz für Schlösser

Die jungen Bastler haben weiter ihre Ziele. Sie beispielsweise würde gern ein neu auf den Markt kommendes Schloss aus der Harry-Potter-Welt haben. Das Schloss hat über 6000 Teile. Möglicherweise werden sie beide das Stück zusammen aufbauen. Wo auch immer Platz dafür ist. Der wird sich finden. In den ersten Monaten ihrer Beziehung hatte Benedikt lange eine nicht zusammengebaute Londoner Tower Bridge bei sich (knapp 4300 Teile). Auch dafür haben sie schließlich Platz gefunden.

Platz für Lego ist immer.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN