Handmade Delmenhorst Kreativmesse lockt 7000 Besucher an

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Handmade in Delmenhorst hat erneut rund 7000 Besucher zum Nordwolle Gelände gelockt. Foto: Sascha Sebastian RühlDie Handmade in Delmenhorst hat erneut rund 7000 Besucher zum Nordwolle Gelände gelockt. Foto: Sascha Sebastian Rühl

Delmenhorst. Veranstalter, Aussteller und auch Besucher scheinen mit der Kreativmesse Handmade in Delmenhorst zufrieden zu sein. Es soll nicht die einzige Messe am Museum bleiben.

Rund 7000 Besucher haben am Wochenende die Kreativmesse Handmade auf dem Nordwolle-Gelände besucht. „Der Standort Delmenhorst ist wirklich stabil“, freute sich Veranstalter Wolf Zenker über annähernd so viele Besucher wie im Vorjahr.

Wolle und Schmuck im Kommen

Es habe sich gezeigt, dass die Nachfrage nach Stoff schwächer als 2017 war, dafür aber Wolle stärker angenommen wurde. „Aber vor allem Schmuck selbst herzustellen ist weiter im Trend.“

Im kommenden Jahr würden die Anmeldungen zu Workshops über ein System im Internet koordiniert. „Die Workshops waren überwiegend ausgebucht. Wir müssen das weiter mit Anmeldungen machen, sonst sind die Leute enttäuscht, die dazu kommen und nicht mitmachen können.“

Aussteller zufrieden

Die Aussteller seien durchgängig zufrieden. „Das auf der Handmade vor allem kleinere Händler ausstellen, ist das Kriterium, das diese Messe in Delmenhorst auszeichnet. Das ist anders als auf großen Messen in Oldenburg oder Bremen“, fand Zenker.

Zweite Veranstaltung in Überlegung

Der Standort am Nordwolle-Gelände soll in Zukunft öfter genutzt werden als bislang. „Wir werden oft gebeten von Besuchern, dass wir vielleicht noch andere Veranstaltungen hierher bringen.“ Das müsse noch besprochen werden, aber vermutlich werde Zenkers Firma Meetcon den „Herzensdinge-Markt“ nach Delmenhorst bringen. „Da geht es um junge Designer-Künstler.“ Es würden fertige Produkte von Künstlern in Kleinserien angeboten.

Messe findet wieder in Delmenhorst statt

Gesetzt sei erstmal die Handmade für 2019. „Die ist im nächsten Jahr wieder am letzten Oktoberwochenende.“

Auch die Ausweitung der Messe in die Nadelsetzerei soll es wieder geben. „Das war für uns wunderbar, dass wir es gewagt haben, in die Nadelsetzerei zu gehen. Alle Aussteller darin haben schon gesagt, dass sie wieder dabei sein möchten. Das ist eine schöne Bestätigung.“

Thema passt ins Museum

Die Handmade passe perfekt zur Geschichte des Museums, freute sich Wolf Zenker: „Unsere Thematik spiegelt sich perfekt in den Räumlichkeiten wieder. Und als Nebeneffekt wird das Museum auch bei auswärtigen Besuchern bekannter.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN