In Graben gelandet Delmenhorster bei Unfall in Lemwerder schwer verletzt

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Delmenhorster ist bei einem Unfall bei Lemwerder schwer verletzt worden. Foto: Günther RichterEin Delmenhorster ist bei einem Unfall bei Lemwerder schwer verletzt worden. Foto: Günther Richter

Delmenhorst. Ein 42-jähriger Delmenhorster ist am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall im Landkreis Wesermarsch schwer verletzt worden. Er musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Ein 42-jähriger Delmenhorster ist am Samstagnachmittag gegen 13.50 Uhr bei einem Unfall in der Gemeinde Lemwerder schwer verletzt wurden. Er war mit seinem Auto auf der Hauptstraße, der L 875, Richtung Lemwerder unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache auf einer langen Geraden die Kontrolle über sein Auto verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam.

In Wassergraben gelandet

Er touchierte laut Polizeibericht zunächst zwei Leitpfosten und landete dann in einem rechtsseitigen, wasserführenden Graben. Durch Ersthelfer konnte er aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Bei dem Unfall zog er sich schwere Verletzungen zu, er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Am Auto entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden.

Wohl Alkohol im Spiel

Zu einer zunächst befürchteten Gewässerverunreinigung ist es laut Polizei nicht gekommen. Die aufnehmenden Polizeibeamten bemerkten während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer. Im Krankenhaus erfolgte daher eine Blutentnahme. Da technische Mängel am Fahrzeug nicht auszuschließen waren, wurde es beschlagnahmt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN