Ein Bild von Kai Hasse
30.09.2018, 19:45 Uhr KOMMENTAR

Verlockung und Neid

Kommentar von Kai Hasse

Straßenausbau kann zu hohen Kosten für die Anlieger sorgen. Symbolfoto: dpaStraßenausbau kann zu hohen Kosten für die Anlieger sorgen. Symbolfoto: dpa

Delmenhorst. Straßenausbau sorgt für Anliegerkosten. Diese betragen bis zu 75 Prozent der Kosten. Das ist schmerzlich. Aber nötig. Ein Kommentar.

Beitragsfreiheit vom Straßenausbau klingt verlockend. Aber nur so lange, bis der Ausbau durch Steuern – und somit von Jedem – gezahlt wird. Würde diese Alternative umgesetzt, kann Straßenausbau Neider auf den Plan rufen, die an anderen, noch nicht für eine Sanierung vorgesehenen Holperpisten wohnen.

Der Beitrag sollte bleiben, solange die Stadt keine weitere Einnahmequelle auftut. Und danach sieht es angesichts von Firmen, die ins Umland umsiedeln, derzeit nicht aus in Delmenhorst. Ob bis zu 75 Prozent für eine Sanierung gezahlt werden müssen, wenn Häuslebauer schon einen Straßenneubau mitgetragen haben, steht auf einem anderen Blatt.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN