Koffermarkt und Druckgrafikfestival Delmenhorster Stadtbücherei macht auf retro

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Künstlerin Julie Luttmann präsentierte ihre Werke beim Druckgrafikfestival in der Stadtbücherei. Sie druckt mit Milchtüten. Foto: Sascha Sebastian RühlKünstlerin Julie Luttmann präsentierte ihre Werke beim Druckgrafikfestival in der Stadtbücherei. Sie druckt mit Milchtüten. Foto: Sascha Sebastian Rühl

Delmenhorst. Um allerlei Selbstgemachtes, Petticoats und Kunst ging es am Samstag in der Stadtbücherei Delmenhorst. Unter dem Titel „Voll retro“ wurden die Druckgrafikwerkstatt, der Koffermarkt und weitere Aktionen geboten.

Der Weg von Oldenburg nach Delmenhorst hat sich für Heiko Bahlmann gelohnt. Schon eine halbe Stunde nach Eröffnung des Koffermarktes hatte er die Hälfte seiner Stehlampen verkauft. „Ich gebe alten Sachen eine neue Verwendung“, erklärt er. So bietet er Flaschenöffner an, die er aus alten Fahrradgabeln hergestellt hat und Tischlampen, die in ihrem früheren Leben einmal Fotokameras oder Diaprojektoren waren. „Sonst verschwindet das in Schubläden. Und zum Wegwerfen ist das auch zu schade. So bekommen die Sachen einen neuen, dekorativen Zweck.“

Heiko Bahlmann gibt alten Dingen eine neue Verwendung. Aus Kameras macht er Lampen, aus Fahrradgabeln Flaschenöffner. Foto: Sascha Sebastian Rühl

Große Auswahl an Selbstgemachtem

20 Händler boten zwischen Romanen und Sachbüchern ihre Waren im Reisekoffer an. Geboten wurden dekorative Kissen oder Landschaftsmalerei, Babybekleidung sowie bemalte Schallplatten oder CDs. Auch Puppen oder Plüschtiere waren im Angebot der kreativen Köpfe. Von den zahlreichen Besuchern ließen sich die, die nur zum Lesen da waren, nicht stören. „Einmal im Jahr kann es auch lauter werden“, fand Büchereileiterin Anika Schmidt, die gemäß des Mottos „Voll retro“ zusammen mit anderen Mitarbeiterinnen im Pettycoat zur Arbeit gekommen war.

Mehr als 450 Besucher erhofft

Im vergangenen Jahr seien 450 Besucher zum Koffermarkt gekommen, obwohl der Termin mit anderen Herbstmärkten kollidierte. Daher soll der Markt so wie in diesem Jahr zukünftig am letzten Samstag im September stattfinden. An diesem Wochenende könnten es wesentlich mehr geworden sein, da am Nachmittag außerdem Workshops und am Abend die Filmlese mit einem Marilyn Monroe-Film von 1959 geboten werden.

Gedruckte Kunst ausgestellt

Im Erdgeschoss präsentierte sich erstmals das Druckgrafikfestival der Delmenhorster Craftschöpferey. Die 13 Künstler rund um die Delmenhorster Veranstalterin Julia Vogel zeigten, wie unterschiedlich Kunst sein kann, die gedruckt wird. „Der Publikumsverkehr ist viel höher“, freute sich Vogel über den Ausstellungsort. Die Künstler präsentierten ihre Bilder einfach und ohne Schnörkel und Rahmen. „Hier herrscht keine Galerieatmosphäre, alles ist etwas entspannter“, sagte Vogel.

Milchtüten als Druckplatten

Eine unübliche Methode stellte die Bremerin Julie Luttmann vor. Sie zeigte Radierungen, die sie mit Milchtüten herstellt. „Ich zeichne darauf die Vorlage und ritze in den Karton. Das fülle ich mit Farbe aus und drucke dann“, erklärte sie den Vorgang. „Es ist immer eine Überraschung, wie es wird.“ Gleich seien aber dicke Linien, die über die Motive gezogen sind. „Das sind die Kanten der Milchtüte“, verriet die Künstlerin. Die Ausstellung in der Bücherei sei eine tolle Möglichkeit, um die Kunst zu präsentieren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN