Kurz nach Fahrtende 10.000 Euro Schaden: Auto brennt in Delmenhorst aus

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Delmenhorst ist ein Auto ausgebrannt.Foto: Nonstop NewsIn Delmenhorst ist ein Auto ausgebrannt.Foto: Nonstop News

Delmenhorst. Wegen einer vermuteten Reifenpanne hat ein Autofahrer am frühen Donnerstagmorgen die A 28 in Hasport verlassen. Kurz darauf stand sein Fahrzeug in Flammen.

Ein Auto ist am Donnerstag, 27. September, gegen 04.50 Uhr, auf der Autobahn 28 in Brand geraten. Der Fahrer des Autos, ein 29-jähriger Delmenhorster, hörte während der Fahrt ein Geräusch und vermutete eine Reifenpanne. Um den Zustand seines Fahrzeugs zu überprüfen, verließ er die Autobahn 28 an der Anschlussstelle Delmenhorst-Hasport.

Rauch aus dem Motorraum

Er hielt seinen Mercedes auf einem Parkstreifen im Niedersachsendamm an und öffnete die Motorhaube. Dabei kam ihm jede Menge Rauch entgegen. Einen kurzen Moment später sah er schon Flammen am Kühlergrill. Die alarmierte Berufsfeuerwehr fuhr mit zwei Fahrzeugen zum Brandort, konnte das vollständige Ausbrennen des Fahrzeugs aber nicht mehr verhindern. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde der Niedersachsendamm gesperrt. Der Schaden wurde auf ungefähr 10.000 Euro geschätzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN