Millionenprojekt Abriss für AOK-Neubau in Delmenhorst beginnt in Kürze

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

So sieht der Vorentwurf für das AOK-Gebäude in Delmenhorst aus. Quelle: AOKSo sieht der Vorentwurf für das AOK-Gebäude in Delmenhorst aus. Quelle: AOK

Delmenhorst. Die Vorbereitungen für den an der Langen Straße/Ecke Friedrich-Ebert-Allee geplanten Neubau der Krankenkasse AOK sollen in der letzten Septemberwoche sichtbar werden. Dann beginnt dort der Abriss zweier Gebäude, um den nötigen Platz zu schaffen.

Für die Beseitigung sind gut sieben Wochen eingeplant. Direkt im Anschluss, also Ende November oder Anfang Dezember, soll mit den Arbeiten für den Rohbau begonnen werden, hieß es auf Nachfrage. Die Fassade wird nach jetzigem Stand aus cremefarbenen Steinen bestehen, die Auswahl ist aber noch nicht abgeschlossen.

Bezug für Ende 2019 geplant

Ende 2019 soll der mit einer Investition von 4,4 Millionen Euro veranschlagte Neubau bezugsfertig sein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN