Neues Baugebiet in Delmenhorst Bitte keine Kröte mehr!

Von Michael Korn, 12.09.2018, 19:35 Uhr
Zwischen Max-Planck-Viertel und Cramerstraße in Delmenhorst sollen bald neue Häuser gebaut werden. Symbolfoto: Roland Weihrauch/dpa

Delmenhorst. Der Delmenhorster Planungsausschuss hat am 11. September 2018 ein Baugebiet in Bestlage auf den Weg gebracht: Vier Mehrfamilienhäuser und 29 Einfamilien- oder Doppelhäuser können hinter Edeka an der Cramerstraße entstehen. Ein Kommentar von dk-Redaktionsleiter Michael Korn.

Das auf den Weg gebrachte Neubaugebiet hinter Fehner ist vor allem in ökologischer Hinsicht ein Vorzeigeprojekt: Alles ist in der Nähe – Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Bushaltestellen, Ärzte und sogar ein Autobahnanschluss. Ringsum ist die Wiese bebaut und weit entfernt vom sogenannten „Außenbereich“. Mit Begeisterung werden also sicherlich diejenigen dem Vorhaben im städtischen Planungsausschuss zustimmen können, die bei den möglichen Bauflächen am Stadtrand aus ökologischen Beweggründen bremsen und blockieren. Man kann daher nur hoffen, dass die Bedenkenträger an der Cramerstraße nicht doch noch eine Kröte finden, die dann wieder bauwillige Familien zu schlucken haben.

Sehen Sie nicht den vollständigen Artikel? Klicken Sie hier für die erweiterte Darstellung. »

Jetzt anmelden, um mehr zu lesen
Jetzt DigitalBasis bestellen
Service
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Kundeninformationen | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | Mediadaten | Onlinewerbung

Weitere Angebote, Partner und Unternehmen der NOZ MEDIEN