Bilanz zwischen „zufriedenstellend“ und „wirklich gut“ Verkaufsoffener Sonntag zum Kramermarkt hat Zukunft

Von Marco Julius, 11.09.2018, 07:12 Uhr
Der Kramermarkt lockt tausende Besucher auf die Graftweisen. Auch der parallel angebotene verkaufsoffene Sonntag hat offensichtlich sein Publikum gefunden. Foto: Melanie Hohmann

Delmenhorst. Die Rückkehr des verkaufsoffenen Sonntags zum Kramermarkt hat durchaus Anklang gefunden. Die Schausteller setzen darauf, dass die Geschäfte auch 2019 wieder öffnen.

Es ist der erste verkaufsoffene Sonntag zum herbstlichen Kramermarkt seit 2010 gewesen. Damals waren die Kaufleute mit dem Zuspruch nicht zufrieden. Jetzt hat sich die Situation geändert, auch weil sich die Rahmenbedingungen geändert haben. Kaufleute-Sprecher Christian Wüstner jedenfalls zieht eine positive Bilanz. Der Sonntag habe viel Kundschaft in die City gelockt. „Hätten wir diesen Tag nicht gehabt, hätte es in diesem Jahr nur drei statt der möglichen vier verkaufsoffenen Sonntage gegeben“, sagt Wüstner. Das sei die schlechtere Alternative. Gemeinsam mit Schaustellern und der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft sei nun zu prüfen, wie es weitergeht und was möglicherweise zu verbessern sei.

Schausteller-Sprecher Albert Coldewey jedenfalls wünscht sich, dass der verkaufsoffene Sonntag auch künftig zum Kramermarkt gehört. „Davon profitieren Schausteller, Kaufleute und Besucher“, sagt er. Sicher könne man das Zusammenspiel noch verbessern, grundsätzlich sei es aufgrund der kurzen Wege zwischen City und Graftwiesen aber eine gute Sache, am Sonntag die Geschäfte zu öffnen.

Kaufmannschaft muss entscheiden

City-Managerin Nicole Halves-Volmer hatte die Kaufleute und Schausteller bei der Bewerbung der Veranstaltungen sowie der einheitlichen Kommunikation unterstützt und zusätzlich für die Bimmelbahn und die Rubbellose im Rahmen der IHK-Aktion „Heimat Shoppen“ gesorgt. „Sowohl Innenstadt als auch Kramermarkt waren am Sonntag gut besucht“, lautet ihr Fazit. Von den Innenstadt-Kaufleuten bekam die City-Managerin am Montag verschiedene Rückmeldungen. Die Äußerungen bewegten sich im Bereich zwischen „zufriedenstellend“ und „wirklich gut“. Ob es auch 2019 einen verkaufsoffenen Sonntag zum Kramermarkt geben soll, müsse die Kaufmannschaft entscheiden.

Sehen Sie nicht den vollständigen Artikel? Klicken Sie hier für die erweiterte Darstellung. »

Jetzt anmelden, um mehr zu lesen
Jetzt DigitalBasis bestellen
Service
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Kundeninformationen | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | Mediadaten | Onlinewerbung

Weitere Angebote, Partner und Unternehmen der NOZ MEDIEN