Proszenium im Kleinen Haus Der nackte Wahnsinn kehrt in Delmenhorst ein

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Szene aus „Der nackte Wahnsinn“. Das Stück kommt am 22. September auf die Bühne des Kleinen Hauses. Foto: Andreas PaetzoldtSzene aus „Der nackte Wahnsinn“. Das Stück kommt am 22. September auf die Bühne des Kleinen Hauses. Foto: Andreas Paetzoldt

Delmenhorst. Gerade erst hat das Delmenhorster Schauspielensemble Proszenium mit dem Stück „Der nackte Wahnsinn“ Premiere bei der Landesgartenschau in Bad Iburg gefeiert. Nun kommt das Stück auch auf die Bretter des Kleinen Hauses in Delmenhorst.

„Der nackte Wahnsinn“ ist Theater – im Theater. In der mittlerweile 17. Produktion von Proszenium geht es um eine tollpatschige Schauspielergruppe. Das Stück können die Delmenhorster am Samstag, 22. September, erstmals in der Heimat sehen – dann kommt das Stück im Kleinen Haus auf die Bühne.

Die ganze Welt ist eine Bühne

Nach der erfolgreichen Premiere auf der Landesgartenschau in Bad Iburg freuen sich die Schauspieler von Proszenium nun darauf, das Stück von Michael Frayn auch auf der heimischen Bühne zu geben. Der Plot des Werkes: Die ganze Welt ist eine Bühne, aber auf dieser Bühne spielen tollpatschige Schauspieler, die weder vor noch hinter den Kulissen besonders gut zurechtkommen. Nur noch einen Tag hat die Theatergruppe Zeit, um die Boulevard-Klamotte „Nackte Tatsachen“ fertig zu proben und noch immer ist Regisseur Lloyd nicht zufrieden. Schließlich gelingt es dem Ensemble jedoch, eine passable Generalprobe hinzulegen.

Offener Streit auf der Bühne

Als Lloyd seine Truppe auf der Tour überraschend besucht, sind die Animositäten zwischen den Schauspielern so weit gediehen, dass sie sie auf offener Bühne austragen. Lloyd selbst trägt mit seinen Frauengeschichten das Seinige dazu bei, sodass das Stück nur wenig später im absoluten Chaos versinkt.

Welle von Pointen

Dieses „Tür-auf-Tür-zu-Stück“, wie es die Delmenhorster Theatergruppe selbst beschreibt, beschäftigt Regie und Schauspieler bereits seit letztem Herbst. Auf der Landesgartenschau in Bad Iburg hatte es seine Premiere vor rund 300 Besuchern. Die Zuschauer waren da schon begeistert, berichtet das Team. Man habe sich gefreut über eine „nicht enden wollende Welle von Pointen“.

Aufführungstermine in Delmenhorst sind Samstag und Sonntag, 22. und 23. September, sowie Freitag und Samstag, 28. und 29. September, jeweils um 19 Uhr. Karten kann man sich sichern unter Telefon 01573-5564127 oder unter www.proszenium-delmenhorst.de/karten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN