Dachpappe nicht mehr dicht Vordach des Delmenhorster Hertie-Hauses wird saniert

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Aus dem Vordach der Hertie-Immobilie in Delmenhorst fließen bei Regen erhebliche Mengen Wasser. Foto: Thomas BreuerAus dem Vordach der Hertie-Immobilie in Delmenhorst fließen bei Regen erhebliche Mengen Wasser. Foto: Thomas Breuer

Delmenhorst. Das Vordach der Hertie-Immobilie an der Langen Straße ist undicht und muss saniert werden.

Bei Regenschauern laufen regelmäßig größere Mengen Wasser aus der Konstruktion. Die Deutsche Immobilien-Holding (DIH) als Eigentümerin teilte auf Nachfrage mit, dass die alte Dachpappe unter der Kiesabdeckung, die obenauf liegt, undicht ist. An diesem Freitag soll ein Dachdecker das Ganze in Augenschein nehmen und kurzfristig mit den Reparaturarbeiten beginnen. Diese dürften sich aufwendiger gestalten und eine teilweise Absperrung des Bereichs notwendig machen.

Warten auf neue Nutzungsideen

Mit Spannung werden unterdessen die vier von der DIH für Ende September angekündigten neuen Planungsideen für die künftige Nutzung der Immobilie erwartet. Sie sollen Alternativen zu einer Wiederbelebung als Kaufhaus bieten, da dieses Vorhaben als gescheitert gilt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN