Delmenhorster Herbstmarkt Kramermarkt bringt ab 8. September viele Neuheiten

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Kramermarkt sollte erneut tausende Besucher anlocken.  Foto: Melanie HohmannDer Kramermarkt sollte erneut tausende Besucher anlocken. Foto: Melanie Hohmann

Delmenhorst. Adrenalin-Fans kommen beim Kramermarkt in Delmenhorst ebenso auf ihre Kosten wie Familien. Neu dabei ist unter anderem mit Stickstoff gefrorenes Eis und eine Zeitreise in den Jahrmarkt von früher.

Beachtliche 23 Meter lang ist das im Volksmund als „Scheibenwischer“ bekannte Hochfahrgeschäft „Disco Dance“. Es feiert beim Herbstmarkt auf den Graftwiesen seine Premiere in Delmenhorst. Von Samstag bis Mittwoch, 8. bis 12. September, kann jeder die rasante Fahrt mit 22 Umdrehungen pro Minute samt Wasserspielen kennenlernen.

Ohne Dampf kein Eis

Ebenfalls zum ersten Mal dabei ist „Dr. Icecream“ mit seinen süßen Köstlichkeiten. Die gastronomische Neuheit wartet mit Eis auf, das mit minus 196 Grad kaltem Stickstoff hergestellt wird. Etwa eine Minute dauert es, bis eine Portion fertig ist. Und es macht richtig viel Dampf, wenn der Stickstoff auf die Zutaten Milch, Sahne und Zucker trifft.

Achterbahn und Gruselhaus

Überhaupt verspricht das Volksfest einige Höhepunkte. Dazu gehört auch das Rundfahrgeschäft „Hip Hop Jumper“, das bereits im vergangenen Jahr viele Kramermarkt-Freunde mit seiner hüpfenden Drehscheibe zum Lachen brachte. Bis zu 52 Personen können bei einer Fahrt im Freestyle-Modus dabei sein. Auf zwei Etagen gruselt das „Scary House“ mit seinen sprechenden Geistern, die den Besuchern fast auf den Schoß springen. Auf einer Fläche von 260 Quadratmetern bietet die „Drachenachterbahn“ Fahrspaß für die ganze Familie.

Gute Mischung

Neben den Fahrgeschäften für Erwachsene, darunter auch die Schlittenfahrt und das Laufgeschäft „Crazy Town“ sowie Klassiker wie Autoscooter, Breakdancer und Musik-Express, sind traditionell auf Familien ausgerichtete Angebote Bestandteil des Trubels. Auf dem Marktgelände sind aber ebenso Kinderkarussells, ein Kinderkettenflieger und die Kinderschleife für die jüngsten Besucher zu finden.

115 Schausteller reisen an

Für das leibliche Wohl sorgen wie immer die zahlreichen Ausschank- und Imbissbetriebe mit einer großen Auswahl an Getränken und herzhaften Leckereien. Dazu kommen etliche Aussteller mit allerlei süßen Spezialitäten.Insgesamt werden rund 115 Schausteller die Graftwiesen in eine Vergnügungsstätte verwandeln. Abschließender Höhepunkt des Kramermarkts ist das Höhenfeuerwerk, das ab etwa 22 Uhr am letzten Markttag auf der Burginsel entzündet wird.

Feierliche Eröffnung

Der Kramermarkt beginnt am Samstag, 8. September, gegen 14.45 Uhr mit einer Eröffnungsfeier. Es spricht Oberbürgermeister Axel Jahnz. Das Rahmenprogramm wird von Stelzenläufern und einer Dixieland-Band begleitet. Erstmals gibt es auf einer als „Historische Zeitreise“ angelegten Sonderfläche auf dem Marktgelände verschiedene, alte Schaustellerwagen, eine Münzorgel und Bilder zu sehen. Sie zeigen den Wandel der vergangenen Jahrzehnte im Gewerbe. Um etwa 21 Uhr werden die Marktbesucher mit einem Bodenfeuerwerk samt Musik und Fontänen begrüßt. Dieses ist vom Tretbootanleger besonders gut zu sehen.

Familientag wieder dabei

An allen Tagen öffnen die Schausteller ihre Geschäfte um 13.30 Uhr und schließen sie spätestens um 23 Uhr. Am Dienstag laden die Schausteller wieder zum Familientag mit vergünstigten Preisen ein.

Verkaufsoffener Sonntag

Mit dem Herbstmarkt zusammen fällt der dritte verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr. Öffnen werden die Einzelhändler in der Fußgängerzone, am Schweinemarkt sowie die Handelsbetriebe an der Seestraße und einige Geschäfte im Bereich des Jute Centers. Erstmals werben Schausteller und Kaufleute gemeinsam für die Veranstaltung im Radio und auf Plakaten. Dafür wurde das bekannte Kramermarkt-Plakat auffällig um den Hinweis „Verkaufsoffener Sonntag“ und die Programmpunkte „Zeitreise“ und „Bimmelbahn“ ergänzt.

Kindereisenbahn pendelt in die Innenstadt

In einer Planungsgruppe wurde gemeinsam mit den Schaustellern ein Programm erarbeitet, das den Kramermarkt optisch in die Innenstadt erweitern soll. Als direkte Verbindung pendelt die „Rasende Berta“, eine Kindereisenbahn, zwischen der Innenstadt und den Graftwiesen. Sie soll wie zur Weihnachtszeit Kinder und deren Begleitung begeistern. Fahrscheine gibt es an der Bahn oder auch gesponsert und als Geschenk für Kunden im Einzelhandel.

Besondere Aktionen in der Innenstadt

Erstmalig ist für den verkaufsoffenen Sonntag zudem die Teilnahme an den Aktionstagen „Heimat Shoppen“ der IHK Oldenburg vorgesehen. Die Einzelhändler überraschen die Kunden an diesem Tag mit Rubbellosen, Sonderrabatten oder anderen kleinen Aufmerksamkeiten und verschönern damit das Bummeln und Einkaufen in der Innenstadt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN