Tanztee in Delmenhorst Elvira Fischer auf dem Weg zum großen Triumph

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Delmenhorst. Neuer Song, Teilnahme an einem großen Wettbewerb und treue Fans: Die Wildeshauser Schlagersängerin Elvira Fischer feiert gerade viele Erfolge. Vom Tanztee in Delmenhorst hält sie das aber nicht fern.

In zwei Wochen ist es soweit, dann tritt Elvira Fischer bei der Schlager-Trophy in Vilshoven an der Donau an. „Das ist für mich eine ganz große Geschichte. Es geht um den Titel Stimme des Jahres“, schwärmt Fischer. Der Auftritt in der Stadthalle in der Nähe von Passau könnte einer der größten in ihrer bislang kurzen Karriere werden. „Sogar ein paar Fans von hier fahren hin. Da bekomme ich Tränen in den Augen, das macht mich fassungslos“, freut sich die Sängerin. Vor ihr feierte dort schon ein anderer Delmenhorster einen großen Erfolg: Justin Winter sang sich im vergangenen Jahr auf Platz drei.

Erst drei Jahre dabei

Hinter und vor ihr liegt eine steile Entwicklung, die ihr wohl wenige zugetraut hätten. „Vor drei Jahren habe ich mit einem Country-Song angefangen und jetzt habe ich schon den dritten.“ Das Lied „Du hast keine Lizenz“; aber vor allem ein Remix davon, habe schon zahlreiche gute Platzierungen in Hitparaden erreicht. „Der kommt richtig gut an. Die Menschen sind davon begeistert“, berichtet Fischer. In der Delmenhorster Markthalle beim Tanztee hätte das Lied fast alle von den Stühlen gerissen.

Großer Aufwand für Musikvideo

Das Musikvideo dazu wurde im Bremer Parkhotel gedreht. Und die Wildeshauser Sängerin, die in dieser Woche ihren 63. Geburtstag feiert, macht darin auch tanzend neben sechs jungen Tänzerinnen oder auf einem Konzertflügel liegend eine gute Figur. „Das war spontan und sah nicht so schlecht aus. Das hat mega Spaß gemacht.“ Es sei für sie anstrengend gewesen, mit Voll-Profis zu arbeiten und der Dreh war ihr bisher teuerster. Viel Vorarbeit war nötig, um alle Aufnahmen an nur einem Drehtag in den Kasten zu bekommen, berichtet die Schlagersängerin.


Der Weg zum Schlagerstar ist steinig und erfordert Hingabe. Bevor ein Plattenvertrag zustande kommt, hält das eigene Bankkonto für Kostüme, Auftritte, Aufnahmen im Tonstudio und Musikvideos her. „Ich hab ein gutes Gefühl, das mir sagt, dass mein Weg der richtige ist. Ich möchte die Menschen mit meiner Musik erreichen und glücklich sehen.“ Die drei Lieder, zahlreiche Auftritte auch auf Mallorca, das Album Wintermärchenträume und vier Jahre Tanztee in Delmenhorst liegen hinter ihr, vor ihr erst mal die neue Single „Erst nein, da ja, vielleicht“, ein weiteres Lied des Oldenburger Komponisten Teddy Büsing. Und vielleicht kommt irgendwann auch ein Plattenvertrag, hofft die Wildeshauserin.

Elvira Fischer liebt es, aufzutreten: Hier zu sehen beim Weihnachtlichen Tanzabend in der Markthalle. Foto: Melanie Hohmann

Neues Album soll bald kommen

„Solang das Feuer brennt, bist du nicht alt“, heißt es in ihrem ersten Lied. „Ich vertrete meine Generation und mein Alter. Ich hab viel Glück und gute Gene. Ich kann mich noch gut bewegen und meine Stimme kommt gut an“, sagt Fischer. Es sei nie zu spät, noch etwas Neues zu wagen. In diesem Jahr soll noch eine neue Single veröffentlicht werden. „Aus einem neuen Album mit Michael Fischer und Steffen Jürgens.“ Beide seien bekannte Namen in der Schlagerszene. „Ich bekomme sehr gute Musik gemacht“; betont sie. Mit ihrer Namensvetterin Helene möchte sie sich nicht vergleichen. „Das ist ein Ausnahmetalent“, findet sie.

Abstimmung startet demnächst

Wer Elvira Fischer bei ihrer Teilnahme an der Schlager-Trophy unterstützen möchte, kann demnächst hier für sie abstimmen. Ein Drittel des Ergebnisses sind neben den Stimmen der Jury und denen des Publikums davon abhängig. Wer bei dem Wettbewerb mitfiebern möchte, kann sich die Aufzeichnung der Vorrunde am 29. September um 20.15 Uhr oder die Endrunde am 17. November um 20.15 Uhr auf dem Sender Gute-Laune-TV anschauen. Dabei ist für Fischer auch Durchhaltevermögen gefragt: „Einen Tag nach der Aufzeichnung der Vorrunde stehe ich wieder beim Tanztee in Delmenhorst auf der Bühne.“ Getanzt und geklönt werden darf wieder am Sonntag, 9. September. Am 15. September ab 18.30 Uhr ist sie außerdem zusammen mit Steffen Jürgens bei der Tanzparty „Open Air“ in Bad Zwischenahn zu sehen, Speckener Weg 34.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN