Gescheiterter Überfall Kiosk-Mitarbeiterin in Delmenhorst mit Messer bedroht

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Polizei hat den Täter nach dem gescheiterten Kiosk-Überfall festgenommen. Foto: David EbenerDie Polizei hat den Täter nach dem gescheiterten Kiosk-Überfall festgenommen. Foto: David Ebener

Delmenhorst. Ein 17-jähriger Bremer hat am Montag versucht, einen Kiosk an der Stedinger Straße in Delmenhorst zu überfallen. Der Versuch scheiterte, der Täter wurde gefasst.

Die 63-jährige Mitarbeiterin des Kiosks wurde laut Polizei gegen 14:45 Uhr von dem Kunden bedroht und zur Herausgabe der Einnahmen aufgefordert. Der Mann nutzte dabei ein Messer und schrie die Frau an. Sie konnte in einen Nebenraum flüchten und die Polizei verständigen.

Eigentümer nimmt Verfolgung auf

Der Täter flüchtete ohne Beute aus dem Kiosk in Richtung Schönemoorer Straße. Zeitgleich fuhr der Eigentümer des Geschäftshauses mit einem Auto vor den Kiosk, wurde auf den Mann aufmerksam gemacht und nahm die Verfolgung auf. In der Schillerstraße verlor er den Mann aus den Augen. Einen Augenblick später fuhr eine Streifenbesatzung der Polizei Delmenhorst am Standort des Eigentümers vorbei. Er konnte den Beamten eine genaue Personenbeschreibung geben und die Fluchtrichtung mitteilen.

Polizeistreife stößt auf Verdächtigen

Auf einem Fußweg zwischen der Mühlen- und der Schillerstraße konnten die beiden Beamten eine männliche Person antreffen, auf die die Beschreibung passte. Der junge Mann war gerade dabei, seine Kleidung zu wechseln. Die Beamten sprachen den dringend tatverdächtigen Mann an und nahmen ihn vorläufig fest. Bei ihm handelte es sich um einen 17-jährigen Bremer. Für die weitere Aufarbeitung der räuberischen Erpressung wurde er zur Dienststelle gebracht. Der Fluchtweg des jungen Mannes wurde nach dem Messer abgesucht. Dabei wurde auch die nahe Welse durchwatet.

Polizei bittet Zeugen um Hinweise

Zeugen, die zwischen 14.45 und 15 Uhr im Bereich der Stedinger Straße, Schönemoorer Straße und Schillerstraße unterwegs waren und Hinweise zum Tathergang geben können beziehungsweise die Flucht des Täters beobachtet haben, werden gebeten, sich unter (04221) 15590 mit der Polizei in Delmenhorst in Verbindung zu setzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN