zuletzt aktualisiert vor

„Wako rockt“ Delmenhorster Rock-Festival findet 2018 im September statt

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das ist das Team von „Wako rockt“ 2018 (von links): die Moderatoren Hüseyin Senol und Ingo Gellner, Friedrich-Wilhelm und Martina Nitsch, Geschäftsführer vom Autohaus Wako, sowie Katrin Grewe von „Unstraight“ und Lars Petersen von „Wild Rock Project“. Foto: Lars GreweDas ist das Team von „Wako rockt“ 2018 (von links): die Moderatoren Hüseyin Senol und Ingo Gellner, Friedrich-Wilhelm und Martina Nitsch, Geschäftsführer vom Autohaus Wako, sowie Katrin Grewe von „Unstraight“ und Lars Petersen von „Wild Rock Project“. Foto: Lars Grewe

Delmenhorst. Einige Veränderungen gibt es beim Festival „Wako rockt“ des Delmenhorster Autohauses Wako. Es findet am 16. September von elf bis 16 Uhr auf dem Firmengelände an der Seestraße 1 statt.

Anders als die letzten drei Male veranstaltet das Autohaus sein Rock-Festival in diesem Jahr im September. „Im Mai gibt es bereits viele Aktionen in Delmenhorst“, erklärt Martina Nitsch vom Autohaus Wako. Sie schätzt, dass im vergangenen Jahr mehr als 2000 Besucher an dem Event teilnahmen. Zum ersten Mal fand es 2015 statt.

Diese Bands treten auf

Wichtige Änderungen betreffen auch die Musik – es bleibt aber rockig. Von der Vorgruppe zum Headliner aufgestiegen ist die Band Unstraight. Die Stuhrer spielen Rockmusik diverser Variationen – von Hard- über Southern- bis Glam-Rock. Neben Coversongs geben sie auch eigene Kompositionen zum Besten. Als Vorband wurde das Wild Rock Project verpflichtet. Sie spielen Lieder über das Rockerleben auf der Straße, in den Clubs oder auch im Gefängnis. Abgerundet wird das musikalische Programm durch Stefan Meyer und seine Tochter, die Songs von Queen interpretieren.

Weitere Aktionen

Neben der Musik gibt es noch mehr Unterhaltung. Enrico aus Achim bemalt wieder Gesichter und Körper von Groß und Klein. Mutige können sich dieses Mal von Hautnah Tattoos aus Delmenhorst vor Ort tätowieren lassen. Passend zur Rocker-Atmosphäre werden Motorräder der Marke Indian ausgestellt. Kinder können sich die Zeit auf der Hüpfburg vertreiben. Um Hunger und Durst zu stillen, gibt es unter anderem Pommes, Brat- und Currywurst, Fassbier und Prosecco. Der Eintritt ist frei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN