Delmenhorster Burginsel-Festival dk-Sommerkonzert versetzt Hunderte in Swing-Ära zurück

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Samstagabend des Burginsel-Festivals stand im Zeichen des Swings. Foto: Günther RichterDer Samstagabend des Burginsel-Festivals stand im Zeichen des Swings. Foto: Günther Richter 

Delmenhorst. Nach den rockigen Klängen am Auftaktabend mit den Dire Strats ist das Burginsel-Festival in Delmenhorst am Samstagabend beschwingt weitergegangen. Jens Sörensen verkörperte Frank Sinatra.

„Sinatras Musik mit Leben füllen und etwas Las Vegas nach Delmenhorst bringen“: Nicht weniger hat sich Jens Sörensen für das dk-Sommerkonzert am zweiten Abend des Burginsel-Festivals vorgenommen. Hunderte Besucher erlebten am Samstag trotz nass-kühler Witterung mit, wie der Delmenhorster Entertainer sein großes Vorbild auf der Bühne lebendig werden ließ.

Bremer Big Band bringt frischen Wind

Die musikalisch-biografische Zeitreise in die Swing-Ära unternimmt der 58-jährige Sörensen seit rund 15 Jahren, wird der Sinatra-Story aber merklich nicht überdrüssig. Frischen Wind brachte auch die Bremer Big Band mit. Und während die Akteure auf der Bühne Sinatras legendäre Hits spielten, picknickten viele Gäste auf der Burginsel. „Das hätte Frank auch gefallen“, zeigte sich Sörensen im dk-Gespräch überzeugt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN