Viel Jubel für Dire Strats Rockiger Start für Burginsel-Festival in Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Delmenhorst Warum sie Europas meistgebuchte Dire-Straits-Tribute-Band sind, haben die Dire Strats am Freitagabend beim Auftakt zum Burginsel-Festival in Delmenhorst eindrucksvoll gezeigt.

Rund 1200 Besucher wollten trotz eines Regengusses kurz vor Beginn hören, wie die Bremerhavener Rockband um Wolfgang Uhlich auf den Spuren von Mark Knopfler und Co. wandelte. Sie wurden mit Hits wie „Brothers in Arms“ und unbekannteren Knopfler-Stücken, atmosphärischem Rock-Sound und gekonnten Gitarren-Soli belohnt.

Regenguss zur richtigen Zeit

„Der Regenguss kam zur richtigen Zeit, wenn er denn kommen musste“, sagte Axel Langnau, Geschäftsführer der Delmenhorster Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft (dwfg), die das Auftaktkonzert des Burginsel-Festivals am Freitag ausrichtete. Aufbau und Soundcheck seien vor dem Donnergrollen und den Niederschlägen schon abgeschlossen gewesen und die meisten Gäste der Open-Air-Veranstaltung im Herzen der Graft waren noch zu Hause oder auf der Anreise. Als die Dire Strats mit den ruhigen Klängen von Once Upon a Time in the West loslegten, war es schon wieder trocken.

Zweiter Abend im Zeichen des Swing

Am Samstag geht das Burginsel-Festival mit Jens Sörensen und der Sinatra-Story beim dk-Sommerkonzert weiter. Picknicken ist ausdrücklich erlaubt. Karten gibt es für 26 Euro an der Abendkasse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN