Historische Stadtansicht Abgebranntem Kesselhaus neues Leben eingehaucht

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Richtfest auf der Nordwolle: Auf dem abgebrannten Komplex von Kesselhaus und Kalilager war im November 1994 der Neubau für die VHS Delmenhorst im Werden. Archivfoto: Horst SchillingRichtfest auf der Nordwolle: Auf dem abgebrannten Komplex von Kesselhaus und Kalilager war im November 1994 der Neubau für die VHS Delmenhorst im Werden. Archivfoto: Horst Schilling

Delmenhorst. Eine Zeit des Umbruchs dokumentiert das dk-Foto aus dem Jahr 1994: Die Nordwolle-Fabrik war Geschichte, die architektonisch bedeutsame Industriekulisse konnte aber wenigstens in Teilen bewahrt werden.

Jetzt wurde die Gebäudesubstanz grundlegend umgebaut und neuen Nutzungen angepasst, wie dem dk-Bericht zu dieser Aufnahme vom 9. November 1994 zu entnehmen ist: „Der Richtkranz weht seit gestern über dem VHS-Neubau, der auf dem rund 2100 Quadratmeter großen Komplex von Kesselhaus und Kalilager auf der Nordwolle entsteht.“ Im Oktober 1995 wurden die neuen Räumlichkeiten der Volkshochschule Delmenhorst feierlich eingeweiht.

Das 1902 erbaute Kesselhaus war 1991 bis auf die Grundmauern abgebrannt. Im Herbst 1993 wurde mit der Rekonstruktion der in unmittelbarer Nähe zum Fabrikmuseum gelegenen historischen Backsteinbauten begonnen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN