CDU ebnet Weg Doch Bauland-Chance an Günther-Straße in Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In diesem Gebiet zwischen Anton-Günther-Straße, Grüne Straße, Bremer Feld und Tulpenstraße möchten Anwohner ihre Gärten in Bauland verwandeln. Kartendaten: GeoBasis-DE/BKG, GoogleIn diesem Gebiet zwischen Anton-Günther-Straße, Grüne Straße, Bremer Feld und Tulpenstraße möchten Anwohner ihre Gärten in Bauland verwandeln. Kartendaten: GeoBasis-DE/BKG, Google

Delmenhorst. An der Anton-Günther-Straße in Delmenhorst gibt es vielleicht doch noch eine Möglichkeit, Hintergrundstücke in Bauland zu verwandeln: Das wäre der Fall, wenn eine alternative Erschließung gefunden wird, hieß es im Planungsausschuss am Dienstag, 21. August 2018.

In der Kontroverse um mögliches Bauland auf Hintergrundstücken an der Anton-Günther-Straße haben die betroffenen Eigentümer doch noch eine Chance auf Zustimmung: Nachdem die Verwaltung eine Ablehnung der Bauwünsche aufgrund nicht sicherer Erschließung und zu hohen Verkehrsaufkommens empfohlen hatte, zog die CDU ihren Bauland-Antrag im Planungsausschuss am Dienstag zurück. Damit ist eine neuerliche Beratung möglich. Anwohner hatten in der Sitzung bekräftigt, die großen Grundstücke nicht mehr bewirtschaften zu können. Stattdessen wolle man den Kindern den Hausbau ermöglichen. Sie warben für eine alternative Erschließung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN