Röntgenbus in Delmenhorst beklaut Mamma-Mobil nach Treppen-Diebstahl kurzfristig zu

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mamma-Mobil ohne Treppe: Weil Diebe die Treppen ins Innere des Röntgenbusses stahlen, blieb das auf den Delmenhorster Graftwiesen geparkte Mammographie-Mobil am Montag zunächst zu. Symbolfoto: Gero Breloer dpa/lbnMamma-Mobil ohne Treppe: Weil Diebe die Treppen ins Innere des Röntgenbusses stahlen, blieb das auf den Delmenhorster Graftwiesen geparkte Mammographie-Mobil am Montag zunächst zu. Symbolfoto: Gero Breloer dpa/lbn

Delmenhorst. Das Team des auf den Delmenhorster Graftwiesen geparkten Mamma-Mobils hat Frauen, die für eine Brustkrebs-Früherkennung kamen, am Montagmorgen zunächst wegschicken müssen. Diebe hatten über das Wochenende beide Treppen des Röntgenbusses gestohlen.

Durch den Diebstahl war sowohl dem Team des Mammographie-Screenings als auch den Teilnehmerinnen der Zugang zum Mamma-Mobil versperrt. Nur weil ein anderes Mamma-Mobil eine Treppe zur Verfügung stellen konnte, war es möglich ab Mittag wieder Früherkennungsuntersuchungen anzubieten.

Ärger über Diebstahl

„Für den Betreiber ist es nicht nachvollziehbar, dass ein Trailer, der in Sachen Krebsfrüherkennung für Frauen unterwegs ist, bestohlen wird“, ärgert sich Ursula Gött aus dem Oldenburger Screening-Büro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN