Nach Unfall am Blücherweg Achtjähriger wird in Delmenhorst zum Lebensretter

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Weil er geistesgegenwärtig seine Mutter über einen Unfall in Delmenhorst unterrichtet hat, ist ein Achtjähriger vermutlich zum Lebensretter geworden. Der verunfallten 63-Jährigen konnte daraufhin schnell geholfen werden. Foto: Günther RichterWeil er geistesgegenwärtig seine Mutter über einen Unfall in Delmenhorst unterrichtet hat, ist ein Achtjähriger vermutlich zum Lebensretter geworden. Der verunfallten 63-Jährigen konnte daraufhin schnell geholfen werden. Foto: Günther Richter

Delmenhorst. Weil er geistesgegenwärtig seine Mutter über einen Unfall in Delmenhorst unterrichtet hat, ist ein Achtjähriger vermutlich zum Lebensretter geworden. Der verunfallten 63-Jährigen konnte daraufhin schnell geholfen werden.

Ein achtjähriger Junge aus Delmenhorst ist nach einem Unfall vermutlich zum Lebensretter geworden: Nach Angaben der Polizei hat der Junge am Mittwoch gegen 16.20 Uhr einen Unfall auf der Yorckstraße beobachtet. Aus dem Badezimmer der Wohnung seiner Familie sah er, wie eine Autofahrerin am Blücherweg mit dem linken Vorderrad gegen einen Bordstein prallte, schildert die Polizei. „An der Einmündung zur Yorckstraße fuhr sie ungebremst geradeaus, überquerte den Gehweg und kam mit ihrem Auto in einer Hecke zum Stehen.“ Weil die Autofahrerin nicht ausstieg, sagte der Achtjährige sofort seiner Mutter Bescheid.

Mutter und Delmenhorster leisten Erste Hilfe

Die Mutter des Jungen setzte sofort einen Notruf ab und lief danach zum Auto. Ein Lebenszeichen zeigte die 63 Jahre alte Autofahrerin nicht. Zusammen mit einem 49-jährigen Ersthelfer aus Delmenhorst zog die Mutter die Frau aus dem Auto. Zusammen leisteten sie Erste Hilfe, bis schließlich die Rettungskräfte eintrafen. Diese konnten mit einer Notärztin die Autofahrerin reanimieren. Die 63-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN