Brand in Delmenhorst Verschmutzter Boden wohl Grund für Lindenhof-Feuer

Von Sascha Sebastian Rühl

Die Überreste des früheren Lindenhofs haben am Freitagabend in Flammen gestanden. Foto: Sascha Sebastian RühlDie Überreste des früheren Lindenhofs haben am Freitagabend in Flammen gestanden. Foto: Sascha Sebastian Rühl

Delmenhorst. Laut Polizei hat ein Holzkohlegrill das Feuer auf dem Gelände des ehemaligen „Lindenhofs“ verursacht. Flüssigkeiten auf dem Boden dienten dem Brand als Zündschnur ins Innere.

Erste Ermittlungen nach dem Brand auf dem Gelände der ehemaligen Gaststätte „Lindenhof“ an der Adelheider Straße haben ergeben, dass sich dort das offenbar mit Betriebsflüssigkeiten von Fahrzeugen benetzte Pflaster vor der Garage durch die Nutzung eines Holzkohlegrills in Brand setzte. Dann zog das Feuer ins Innere.

Feuerwehr hat schnell Erfolg

Eine Garage war dort am Freitag gegen 20 Uhr in Brand geraten, die laut Polizei zur Vorbereitung der Verwertung von Altfahrzeugen genutzt wird. Trotz sofortiger Löschversuche durch die Garagen-Nutzer und schnellem Eingriff der mit 35 Einsatzkräften angerückten Feuerwehren brannte die Garage weitgehend aus, der Schaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Ein Mann wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN