Guter Start Delmenhorster Weinfest erneut beliebt

Von Sascha Sebastian Rühl

Fühlen sich wohl auf dem Delmenhorster Weinfest: Mike Löffner vom Weingut Dohlmühle und Ilona Reichel. Foto: Sascha Sebastian RühlFühlen sich wohl auf dem Delmenhorster Weinfest: Mike Löffner vom Weingut Dohlmühle und Ilona Reichel. Foto: Sascha Sebastian Rühl

Delmenhorst. Roter, Weißer, Grauer oder Rosé-secco? Beim Delmenhorster Weinfest kann auch an diesem Samstag noch probiert und angestoßen werden.

Zahlreich angestoßen wurde auch am Freitagabend wieder beim Delmenhorster Weinfest. Zahlreiche Besucher bevölkerten die gut gefüllten Tische rund um die Markthalle. „Ich finde es toll, dass man in Delmenhorst auch so etwas anspruchsvolles hat“, freute sich Besucherin Ilona Reichel. Hier gebe es ein nettes Publikum und eine angenehme Atmosphäre. „Es ist schön, hier etwas zum Genießen zu haben.“

Stamm-Winzer zufrieden

Winzer Hans Jürgen Schmitt aus Rheinhessen freute sich über viele Gäste beim Weinfest. „Heute läuft es gut, das Fest ist auch gut organisiert“, lobte er die veranstaltende dwfg. Sehr gut laufen würde in diesem Jahr der „Rosé-secco“. Auch Mike Löffner vom Weingut Dohlmühle zeigte sich zufrieden mit dem Start des Weinfests. „Es hat sich stetig nach oben entwickelt.“ Das Publikum komme gern.

Gute Weinlese möglich

Eventuell könnte im kommenden Jahr ein besonderer Genuss auf die Weinfest-Gäste warten. „Es soll das beste Jahr werden“, hofft Mike Löffner. „Der Wein hätte ein bisschen mehr Regen gebraucht, aber er steht durch die Hitze schon in voller Frucht.“ Die Lese beginne in diesem Jahr drei Wochen früher als normal. Kollege Hans Jürgen Schmitt ist noch vorsichtig mit solchen Aussagen: „Das sind alles Prognosen, aber es sieht gut aus. Es war trocken und warm und das sind ideale Voraussetzungen.“

Auch am Samstag Programm

Am Samstag gibt es ab 17 Uhr Musik von DJ Goli, ab 19 Uhr spielen Larry and the Handjive.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN