2300 Euro Schaden Zwei Unfallfluchten im Delmenhorster Stadtgebiet

Von Frederik Grabbe

Die Delmenhorster Polizei meldet zwei Unfallfluchten im Stadtgebiet. Während in einem Fall die Unfallverursacherin ermittelt wurde, sucht die Polizei im zweiten Fall noch nach Zeugen. Symbolfoto: Michael GründelDie Delmenhorster Polizei meldet zwei Unfallfluchten im Stadtgebiet. Während in einem Fall die Unfallverursacherin ermittelt wurde, sucht die Polizei im zweiten Fall noch nach Zeugen. Symbolfoto: Michael Gründel

Delmenhorst. Die Delmenhorster Polizei meldet zwei Unfallfluchten im Stadtgebiet. Während in einem Fall die Unfallverursacherin ermittelt wurde, sucht die Polizei im zweiten Fall noch nach Zeugen.

Eine 56-jährige Frau aus Delmenhorst hat am Donnerstag eine Unfallflucht begangen. Laut Polizei stieß sie mit ihrem Mercedes gegen 16 Uhr auf einen Parkplatz eines Supermarktes an der Seestraße gegen einen geparkten VW Passat. Nachdem sie sich den Schaden angesehen hatte, stieg sie in ihren Wagen und fuhr davon, so die Polizei. Den Beamten zufolge beläuft sich die Schadenssumme am Wagen eines 41-jährigen Ganderkeseers auf rund 1500 Euro. Aufgrund einer Zeugenbeschreibung konnte die Polizei die Unfallverursacherin ermitteln. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

In dem zweiten Fall wurde ein schwarzer Ford Mondeo am Donnerstag gegen 14.40 Uhr auf dem Parkplatz der Kita des Delmenhorster Krankenhauses beschädigt. Der 37 Jahre alte Fahrer bemerkte gegen 15 Uhr den Schaden, den die Polizei auf 800 Euro schätzt. Wer Angaben zum Unfallverursacher machen kann, meldet sich bei der Polizei unter Telefon (04221) 15590.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN