Workshop in Delmenhorst Deutsch lernen ganz nebenbei

Von Marco Julius

Im „Memory Place“ von Stefan Marx können Interessierte wie durch ein Skizzenbuch wandern. Foto: Städtische Galerie DelmenhorstIm „Memory Place“ von Stefan Marx können Interessierte wie durch ein Skizzenbuch wandern. Foto: Städtische Galerie Delmenhorst

Delmenhorst. Die Städtische Galerie bietet in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Delmenhorst (VHS) einen Trickfilm-Workshop zur aktuellen Ausstellung „Stefan Marx. Memory Palace“ an. Deutsch lernen ganz nebenbei.

Der Workshop findet an drei Terminen statt: jeweils mittwochs, 15., 22. und 29. August – von 14 bis 16 Uhr in der Galerie. Die Anmeldung erfolgt über die VHS. Der Kurs ist entgeltfrei und richtet sich an Deutschlernerinnen und –lerner aller Sprachniveaus.

Was macht die Städtische Galerie ? Was verbirgt sich hinter den Mauern dieses „Palastes“? Und was genau ist eine Ausstellung? Die Teilnehmer können sich in Stefan Marx „Memory Palace“ einmal genau umschauen und gemeinsam Antworten auf die Frage finden. Im Vorbeigehen erwerben sie so einen neuen Wortschatz. In lockerer Atmosphäre, bei Kaffee und Kuchen, können anschließend bereits vorhandene Kenntnisse aufgefrischt und neue Redemittel direkt angewendet werden.

Mit einfachen Mitteln zum Film

Im Laufe des dreiteiligen Workshops lernen die Beteiligten, mit einfachen Mitteln einen Trickfilm zu machen. Nach einem Rundgang durch die Ausstellung „Memory Palace“ wird eine einfache Geschichte entwickelt. Anschließend basteln, malen oder modellieren die Teilnehmer einfache Figuren und Settings. In der Trickfilmbox entsteht Bild für Bild ein eigener Kurzfilm zu der Ausstellung in der Städtischen Galerie . Der Workshop wird begleitet von Dr. Gundela Sielaff, Deutschlehrerin der VHS, und Aneta Palenga, Kunstpädagogin der Städtischen Galerie.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN