Angebot in Delmenhorst Familien-Bildungsstätte trumpft mit über 300 Kursen auf

Von Jasmin Johannsen

Freuen sich über das neue umfangreiche Programm (v.li.): Christine Peters und Annette Böhnig von der Evangelischen Familien-Bildungsstätte. Foto: Jasmin JohannsenFreuen sich über das neue umfangreiche Programm (v.li.): Christine Peters und Annette Böhnig von der Evangelischen Familien-Bildungsstätte. Foto: Jasmin Johannsen

Delmenhorst. Im Veranstaltungsjahr 2018/2019 bietet die Evangelische Familien-Bildungsstätte eine vielseitige Mischung aus neuen Konzepten und bewährten Kursen an. Das Programm soll Menschen jeden Alters ansprechen.

Rund 360 Veranstaltungen, die von mehr als 100 Ehrenamtlichen und Mitarbeitern angeboten werden: In Anbetracht dieser Zahlen sieht sich die Evangelische Familien-Bildungsstätte Delmenhorst/Oldenburg-Land mit ihrem neuen Programm für das Veranstaltungsjahr 2018/2019 gut aufgestellt. „Wir haben viele tolle Kurse dabei“, freut sich Leiterin Christine Peters. Sie und ihre Stellvertreterin Annette Böhnig hoffen nun auf zahlreiche Anmeldungen. „Die ersten Kurse beginnen schon in den nächsten Tagen und Wochen“, weiß Peters.

Viele Angebote für Kinder

Ein Schwerpunkt wird wie immer auf die Jüngsten gelegt. Knapp 25 Angebote finden sich unter dem Kapitel „Leben mit Kindern“ im Programmheft. Lang bewährte Konzepten wie der DELFI-Kurs für Mädchen und Jungen im ersten Lebensjahr und der Maxi-Club für Kinder bis vier Jahren bleiben im Programm. „Die beiden Kurse sind besonders beliebt“, berichtet Böhnig aus Erfahrung. Aber auch für etwas ältere Kinder ist gesorgt: Sie können zusammen mit ihren Eltern beim Basteln und Backen kreativ werden oder an einem Erlebnisnachmittag im Wald teilnehmen. „Diese Termine liegen extra am Wochenende, damit die ganze Familie mitmachen kann“, erklärt Böhnig. Zudem gibt es wieder zwei Projekte speziell für zugewanderte Familien, die aktive Unterstützung bei Integration und Erziehung bieten sollen.

Buntes Programm

In Kategorien wie „Lebenslanges Lernen“, Erwachsenenbildung“, „Kreative Freizeit“, „Gesund Leben“, „Selbsthilfegruppen“ und „Erwachsenenbildung“ lassen sich abwechslungsreiche Kurse „für jedes Alter und verschiedene Lebenssituationen finden“, betont Peters. Medienerziehung, Patientenverfügung, gesetzliche Betreuung und die Qualifizierung von Erziehungslotsen gehören genauso zum Programm wie Lesungen, Kochen, Yoga, Zeichnen und Feierabendmusik.

Rechtzeitige Anmeldungen wichtig

„Das neue Programm liegt als Heft an öffentlichen Orten wie dem Rathaus und der Stadtbücherei, aber auch bei Ärzten und Apotheken aus“, berichtet Peters. Im Internet ist es zudem tagesaktuell unter www.efb-del-ol.deeinzusehen. Die Anmeldung für Kurse kann direkt vor Ort an der Schulstraße 14 erfolgen, das Team der Familien-Bildungsstätte nimmt sie aber auch per Internet oder telefonisch unter (04221) 998721 entgegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN