Kontrolle in Delmenhorst Autofahrer fällt doppelt im Straßenverkehr auf

Von Frederik Grabbe

Kein Gurt, keine Fahrerlaubnis: Ein 21 Jahre alter Stuhrer ist in Delmenhorst gleich wegen zweier Vergehen im Straßenverkehr aufgefallen. Ihn erwartet ein Strafverfahren. Symbolfoto: Michael GründelKein Gurt, keine Fahrerlaubnis: Ein 21 Jahre alter Stuhrer ist in Delmenhorst gleich wegen zweier Vergehen im Straßenverkehr aufgefallen. Ihn erwartet ein Strafverfahren. Symbolfoto: Michael Gründel

Delmenhorst. Kein Gurt, keine Fahrerlaubnis: Ein 21 Jahre alter Stuhrer ist in Delmenhorst gleich wegen zweier Vergehen im Straßenverkehr aufgefallen. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Ein 21 Jahre alter Stuhrer muss sich gleich wegen zwei Vergehen im Straßenverkehr einem Straf- sowie einem Bußgeldverfahren stellen. Nach Angaben der Polizei war der junge Mann am Montag gegen 17.20 Uhr mit seinem Smart auf der Annenheider Allee unterwegs. Dabei fiel er den Beamten auf, weil er den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Bei der folgenden Kontrolle konnte der Stuhrer den Polizisten seinen Führerschein nicht aushändigen. Zudem übergab eine Überprüfung, dass ein Fahrverbot gegen ihn verhängt wurde. „Er hätte bis Ende August keine Kraftfahrzeuge führen dürfen“, schreibt die Polizei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN