„Musica Scandinavia“ „Romantik aus dem Norden“ in Delmenhorst

Von Marco Julius

Mirjam (Sopran) und Wieland Meinhold (Orgel) geben ein Konzert in der Stadtkirche. Foto: Jens HauspurgMirjam (Sopran) und Wieland Meinhold (Orgel) geben ein Konzert in der Stadtkirche. Foto: Jens Hauspurg

Delmenhorst. Mirjam (Sopran) und Wieland Meinhold (Orgel) geben am Mittwoch, 8. August, ein Konzert in der Stadtkirche. Der Eintritt ist frei, im Anschluss an das Konzert gibt es eine Orgelführung.

Meinhold, gastiert am Mittwoch, 8. August, ab 18 Uhr bei freiem Eintritt in der Reihe der Sommerkonzerte in der Stadtkirche. Die beiden Musiker richten dabei ihren Blick gen Norden. Titel des Programms, das den Abschluss der Sommerkonzerte bildet, lautet „Musica Scandinavia – Romantik aus dem Norden“.

Der nördliche Teil Europasist für viele Menschen hierzulande mit großer Sehnsucht nach unberührter Natur, intakter Gesellschaft und atemberaubender Landschaft verbunden. Der Norden hat auch eine stille, aber intensive Musikkultur. Gade, Langaard, Matthison-Hansen in Dänemark, Lindberg und Hägg in Schweden, Grieg und Sibelius in Norwegen und Finnland sowie Leifs in Island, das sind nur einige der klangvollen Namen.

Orgelführung nach dem Konzert

In der Ankündigung des Konzertes heißt es: „Nicht immer ist die Musik Skandinaviens elegisch, die Festlichkeit kommt vielleicht der britischen Seele nahe. So sind die Choralbearbeitungen, Lieder, Fantasien, Präludien und Tonsätze kostbare Stimmungsbilder aus einer Kultur, die sich nie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit befand.“ Das mache ihre Beliebtheit aus. Die Weimarer Sopranistin Mirjam Meinhold (vom Deutschen Nationaltheater Weimar) und Organist Wieland Meinhold musizieren diese Werke in der evangelischen Stadtkirche Zur heiligen Dreifaltigkeit.

Direkt im Anschluss an das Konzert gibt es gegen 19.15 Uhr außerdem mit eine Orgelführung unter dem Titel „Klangmajestät– Besuch bei der Königin“. Für alle Orgelinteressierten erläutert der Weimarer Universitätsorganist Meinhold die „Königin der Instrumente“ hautnah.

Ganz nah am Spieltisch der großen Orgel hat man dann Gelegenheit zu erfahren, wie der höchste Ton und wie der tiefste Ton klingt. Wie viel Pfeifen stehen in dem Instrument? Wie funktioniert die Übertragung zwischen Taste und Ventil? Wie schwer ist so eine Orgel? Auf diese und weitere Fragen gibt es Antworten vom Experten Meinhold.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN