Ferienprojekt in Delmenhorst Mehr kulturelle Bildung für Jugendliche

Von Biljana Neloska

Die Talentcampus-Teilnehmer haben zum Abschluss noch einmal gemeinsam getanzt. Foto: Biljana NeloskaDie Talentcampus-Teilnehmer haben zum Abschluss noch einmal gemeinsam getanzt. Foto: Biljana Neloska

Delmenhorst. „Spaß an Deutsch, IT, Tanz und Theater“- unter diesem Motto stand das Talentcampus-Ferienprojekt an der Volkshochschule. 18 Kinder und Jugendliche haben mitgemacht und in einer Abschlusspräsentation gezeigt, was sie gelernt haben.

Sprachkenntnisse festigen, Selbstständigkeit entwickeln, Computer und digitale Medien zum selbstständigen Lernen nutzen, tanzen und Theater spielen – das war eine Woche lang Programm des Ferienbildungsprojekts Talentcampus an der Volkshochschule Delmenhorst (VHS). Organisiert wurde es in diesem Jahr für junge Menschen, die erst seit wenigen Monaten in Deutschland leben und in Delmenhorster Schulen Sprachlernklassen besuchen.

In Tanz- und Theaterworkshops sollten die Teilnehmenden ihre Kreativität zum Ausdruck bringen, den Umgang mit Lampenfieber trainieren und ihre die Vortragskompetenz verbessern. Das haben die Jugendlichen geschafft. Am Freitag präsentierten sie ihr neu erlerntes Können mit einer Tanz- und Theateraufführung.

„Stärken entfalten und neue Erfahrungen machen“

„Die Kombination aus kultureller Bildung und Sprachunterricht schafft Raum dafür, dass die Kinder ihre Stärken entfalten und neue Erfahrungen machen“, sagt Adriana Theessen, Programmbereichsleiterin an der VHS. .

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Programm „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ gefördert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN