In Verwaltung und Firmen Azubis in Delmenhorst und Stuhr starten ins Berufsleben

Von Marco Julius


Delmenhorst. Bei der Stadt Delmenhorst und der Gemeinde Stuhr sowie in vielen Firmen sind Auszubildende ins Berufsleben gestartet. Die Bandbreite der Berufe ist dabei beachtlich.

Bei der Ausbildung weit vorn: Die Stadtverwaltung Delmenhorst bildet seit dem 1. August 15 neue Nachwuchskräfte – drei mehr als im vergangenen Jahr – in vier Berufen aus. Zum selben Zeitpunkt fangen außerdem zwei Jahrespraktikanten an. Erster Stadtrat Markus Pragal begrüßte die neuen Kollegen im großen Sitzungssaal des Rathauses. Die Bandbreite der Ausbildung ist groß. In den klassischen Verwaltungsberufen werden drei Anwärter im gehobenen Dienst, sogenannte Stadtinspektor-Anwärter, und neun künftige Verwaltungsfachangestellte eingestellt. Einer der Stadtinspektor Anwärter hat bei der Stadt Delmenhorst bereits eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten absolviert. „Er ist ein gutes Beispiel für interne Aufstiegschancen bei der Stadt“, heißt es aus dem Rathaus.

Außerdem beginnen ein Landschaftsgärtner-Azubi, ein Tiefbaufacharbeiter und erstmalig eine Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (FAMI) ihre Ausbildung in Delmenhorst. Dazu bietet die Verwaltung zwei Schülern die Gelegenheit, als Jahrespraktikanten das berufspraktische Schuljahr für die Fachhochschulreife abzuleisten.

Unter anderem vor dem Hintergrund des demografischen Wandels benötigt die Stadtverwaltung qualifizierte und geeignete Nachwuchskräfte, „die nur durch ein strukturiertes und zielorientiertes Auswahlverfahren gewonnen werden können“. Aktuell mussten die Bewerber schriftliche und teilweise mehrstufige mündliche Eignungstests sowie Vorstellungsgespräche durchlaufen, um den gewünschten Ausbildungsplatz zu bekommen.

Von Beginn an fordert die Stadt von den Nachwuchskräften „ein hohes Maß an Motivation, Engagement und Einsatz“ ein. Gleichzeitig profitieren die Berufsanfänger von einer umfassenden Ausbildung durch vielfältige Einsatzbereiche sowie vertiefende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bereits während der Ausbildung. Nach deren Abschluss gibt es die Chance auf leistungsorientierte Übernahmen.

Ebenfalls relativ bei der Stadt neu ist Valerie Coldewey. Sie hat im Jahr 2016 ihre Ausbildung als Stadtinspektor-Anwärterin im Studiengang Allgemeine Verwaltung bei der Stadtverwaltung abgeschlossen und ist nun selbst für den Nachwuchs zuständig: Seit Ostern ist die junge Frau neue Ausbildungsleiterin im Fachdienst Allgemeiner Verwaltungsservice. Zuvor war sie unter anderem im Fachdienst Finanzen tätig.

Start in Stuhr

In der Gemeindeverwaltung Stuhr haben mit Laura Krenzel aus Delmenhorst, Sina Schoormann aus Wiefelstedte und Vivien Reige aus Wildeshausen drei junge Frauen ihre Arbeit zum 1. August begonnen. Die beiden Erstgenannten lassen sich zur Verwaltungsfachangestellten ausbilden. Vivien Reige hingegen wird als Teil ihrer Ausbildung ein duales Studium der Allgemeinden Verwaltung an der Kommunalen Hochschule Hannover aufnehmen.

Auftakt bei Heimfrost

Drei neue Auszubildende haben heute bei Heimfrost die Ausbildung begonnen. Michelle Riehl und Antonia Palermo lernen Kauffrau für Büromanagement und Max Dohrmann lernt Fachkraft für Lagerlogistik. Heimfrost sucht bereits jetzt neue Auszubildende für 2019.

Petershagen bildet aus

Der Baufirma Ernst Petershagen begrüßt sechs neue Azubi: Robin Schmidt (Industriekaufmann), Leon Mügge, Felix Bracke (beide Straßenbauer), Enrico Ahlers (Rohrleitungsbauer), Rosa Jentzen (Kauffrau für Büromanagement) und Dirk Siegburg (Rohrleitungsbauer). Die vier gewerblichen Auszubildenden machen eine Ausbildung über drei Jahre zum Spezialbaufacharbeiter. Die Ausbildung im Büro erfolgt zusammen mit der BBS 1und dauert ebenso drei Jahre.

Karrierestart bei der LzO

50 junge Auszubildende haben am 1. August 2018 ihre Ausbildung bei der LzO begonnen. Mit Marina Aygün (Delmenhorst), Fabienne Behlau (Delmenhorst), Michelle Braunnagel (Ahlhorn), Lisa Franke (Delmenhorst), Leandro Geyer (Harpstedt), Ida Hollmann (Wildeshausen), Alexandra Meyer (Wardenburg), Lisa-Marie Plachetka (Wardenburg), Jan Henry Ruks (Delmenhorst), Sören Schürmann (Sandkrug), Alexander Schütz (Ganderkesee) und André Strudthoff (Hude) starten zwölf junge angehende Bankkaufleute in der Wildeshauser Geest und Delmenhorst.

OLB bildet aus

Die OLB-Geschäftsregion Weser/Landkreis Oldenburg freut sich auf die Verstärkung durch die Auszubildenden Maximilian Uelsberg (erste Station: Filialverbund Wildeshausen), Dennis Richter (Syke), Steffen Dieks (Wildeshausen), Lukas Hoffmann (Delmenhorst), Thorben Pollmann (Delmen-horst-Oldenburger Straße), Suleyman Akbulut (Delmenhorst), Laureen Reiners (Nordenham) und Kevin Obersteiner (Brake).

Ausbildung in der straschu-Gruppe

Pünktlich zum Ausbildungsstart 2018 hat auch die straschu Gruppe in Stuhr elf neue Auszubildende begrüßt. Bei einer Führung durch die drei in Stuhr ansässigen Unternehmen und lustigen Kennenlernspielen wurde der erste „straschu Arbeitstag“ erfolgreich gemeistert.

Lehrzeit im Autohaus

13 neue Auszubildende und zwei neue Jahrespraktikanten sind am 1. August im Autohaus Engelbart Delmenhorst, Oldenburg und Schortens ins Berufsleben gestartet. Geschäftsführer Manfred Engelbart, Geschäftsführerin Kerstin Kiwus, Filialleiter Mazda Kai Becker sowie Filialleiter Toyota Schortens Holger Carstens begrüßten die jungen Mitarbeiter an ihrem ersten Arbeitstag traditionell mit einem „Azubi-Frühstück“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN