Open-Air-Poetry-Slam „Sommer, Sonne, Poesie“ in Delmenhorst

Von Marco Julius

Joschka Kuty alias Joshka Kulty führt am Samstag erneut durch den Open-Air-Poetry-Slam im Hof der Städtische Galerie. Archivfoto: Andreas NistlerJoschka Kuty alias Joshka Kulty führt am Samstag erneut durch den Open-Air-Poetry-Slam im Hof der Städtische Galerie. Archivfoto: Andreas Nistler

Delmenhorst. Neun Poeten treten am Samstag, 4. August, unter freiem Himmel auf. Das Publikum im Hof der Städtischen Galerie wird dabei wieder zur Jury.

Es soll, so heißt es in der Ankündigung, der krönende Abschluss der Sommerferien und des „Slam&Jam“-Programms werden: Copartikel, die junge Kunstvermittlungsinitiative der Städtischen Galerie Delmenhorst, lädt für Samstag, 4. August, zum vierten Open-Air-Poetry-Slam ins Haus Coburg ein. Der Eintritt ist frei.

Bereits ab 15 Uhr gibt es an diesem Tag ein buntes Programm, das auf „Sommer, Open Air und Poesie vom Feinsten“ einstimmt. Ab 17 Uhr bietet der Freundeskreis Haus Coburg dann Getränke und Grillwürstchen zum kleinen Preis.

„Fulminates Line-Up“

„Der Open-Air-Poetry-Slam wartet diesen Sommer mit einem fulminanten Line-Up auf“, heißt es in der Ankündigung vollmundig. Dabei sind: Sebastian Butte, Aylin Casel, Herr Elscheud, Jan Olaf, Tanja Schwarz, Jasmin Sell, Shari Töpperwein, Vorwiegendinmoll und Zwergriese! Die Wortartisten werden von Joschka Kuty alias Joshka Kulty auf der Bühne durch den Abend begleitet. Doch bevor es zum Dichterwettstreit in den Ring geht, heizt Nachwuchs-Comedian Yusuf Deniz dem Publikum ein.

Die Darbietungen der „neun Poeten, Querdenker und kreativen Köpfe“ auf der Bühne werden vom Publikum mittels eines Punktesystems bewertet. Ganz im Sinne der aktuellen Ausstellung „Stefan Marx. Memory Palace“ lockt der Freiluft-Dichterwettstreit Texte hervor, die von leichtfüßig und humorvoll bis zu sensibel oder derbe reichen.

Grillwürstchen und Getränke

Ab 15 Uhr gibt es zudem einen offenen Workshop für Henna-Tattoos und Body Illustrations mit Adria von Lossberg (Hamburg). Bis 17 Uhr und in der Halbfinal-Pause des Slams haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, einen Blick in die aktuelle Ausstellung „Stefan Marx. Memory Palace“ zu werfen. Gleichzeitig sorgt der Freundeskreis Haus Coburg ab 17 Uhr mit Grillwürstchen und Getränken für das leibliche Wohl und DJ Dennis Diers für Outdoor-Festival-Stimmung.

Zahlreiche Unterstützer

Den ganzen Sommer über ist in Kooperation mit den Delmenhorster Jugendhäusern sowie Künstlerinnen und Künstlern verschiedener Sparten ein spezielles Vermittlungsprogramm zeitgenössischer Kunst und urbaner Kultur zur aktuellen Ausstellung „Stefan Marx. Memory Palace“ gelaufen.

Das „Slam&Jam“-Programm wird unterstützt durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der Volksbank Delmenhorst Schierbrok, der Oldenburgischen Landschaft, dem Freundeskreis Haus Coburg sowie dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN