Serie: Das machen sie heute Dr. Albrecht Weber mag Delmenhorst als Ruhesitz

Von Paul Wilhelm Glöckner

Dr. Albrecht Weber sagt: „Delmenhorst ist trotz mancher Unkenrufe ein wirklich passabler Ruhesitz.“ Foto: Paul Wilhelm GlöcknerDr. Albrecht Weber sagt: „Delmenhorst ist trotz mancher Unkenrufe ein wirklich passabler Ruhesitz.“ Foto: Paul Wilhelm Glöckner

Delmenhorst. Was macht eigentlich Dr. Albrecht Weber, lange Jahre Pfarrer der Stadtkirche Delmenhorst, heute?

Aus einer Kirche im Londoner Westend kam er 1997 nach Delmenhorst an die Stadtkirche: Pfarrer Dr. Albrecht Weber (77), der dort bis 2006 als Seelsorger wirkte. In dieser Zeit nahm er sich auch als Vorsitzender des Vereins „Knoten“ Arbeitslosen und Sozialhilfeempfängen an. Herausragend auch sein Einsatz bei der Abwehr rechtsradikaler Kreise, die das ehemalige Hotel kaufen und zu einem Schulungscenter umgestalten wollten. Dr. Weber hat damals in einer bemerkenswerten Rede vor tausenden von Demonstranten gegen dieses Ansinnen Front gemacht.

Noch immer auf der Kanzel

„Da ich als Pastor bis ans Lebensende ordiniert bin, halte ich immer noch Vertretungsgottesdienst in Huntlosen, Bookholzberg und Stenum. Einige Wochen im Jahr bin ich auch zu Abendandachten in Oberstdorf.“, sagt Weber. Verkündigen ist eben seine Berufung, er hat bislang 560 Predigten über das Evangelium verfasst und in eine Datenbank im Internet eingestellt.

Als Liebhaber der klassischen Musik werden ferner Konzerte in Bremen, Oldenburg und auch in Delmenhorst besucht, besonders gern vertieft sich Weber in die Werke von Johann Sebastian Bach .

Reisen zu den Söhnen

Und dann sind da noch die Fernreisen: „Zu meinen Söhnen, die es nach Kalifornien beziehungsweise nach Singapur verschlug, sie haben beide in Oxford studiert, was mich besonders freut.“ Gern geht es auch immer mal wieder in die Rhön, in diesem Mittelgebirge ist Weber aufgewachsen. Aber für seinen Alterssitz hat er sich nach Recherchen in Osnabrück, Oldenburg und Bremen bewusst für Delmenhorst entschieden. „Ich wollte in keine Großstadt, Delmenhorst ist trotz mancher Unkenrufe ein wirklich passabler Ruhesitz“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN