Zwei Schwerverletzte 17-jähriger Delmenhorster ohne Begleitperson verunglückt

Von Sascha Sebastian Rühl

Schwerer Unfall: Zwei junge Männer sind am Sonntagabend in Delmenhorst schwer verletzt worden. Foto: Günther RichterSchwerer Unfall: Zwei junge Männer sind am Sonntagabend in Delmenhorst schwer verletzt worden. Foto: Günther Richter

Delmenhorst. Zwei junge Männer sind bei einem Verkehrsunfall in Delmenhorst am späten Sonntagabend schwer verletzt worden. Gegen den 17-jährigen Fahrer wurden mehrere Verfahren eingeleitet. Sein 18-jähriger Beifahrer zählte nicht als zum Fahren notwendige Belgeitperson.

Der 17-Jährige befuhr am Sonntag gegen 21.50 Uhr den Neuenbrücker Weg in Richtung Hasberger Straße. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der junge Mann mit seinem VW Lupo nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte frontal mit einem Baum und kam im Anschluss auf der Fahrbahn zum Stehen.

Beide Insassen schwer verletzt

Der Fahrzeugführer und sein 18-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen, die eine stationäre Behandlung im Krankenhaus erforderlich machten.

Keine Begleitperson

Gegen den 17-Jährigen wurden mehrere Verfahren eingeleitet. Unter anderem, weil er im Rahmen des begleiteten Fahrens nur mit einer namentlich in der Prüfungsbescheinigung benannten Person hätte fahren dürfen, so die Polizei. Zu diesen Begleitpersonen zählte der 18-Jährige nicht.

Auto schwer beschädigt

Der Kleinwagen, an dem beide Frontairbags auslösten, wurde durch den Unfall stark beschädigt. Zudem entstanden am Baum erhebliche Schäden. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf 3.000 Euro geschätzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN