Unter Drogeneinfluss unterwegs Polizei untersagt Weiterfahrt in Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Delmenhorster Polizei hat am Samstag zwei Männer aus dem Verkehr gezogen und ihnen die Weiterfahrt untersagt. In einem Fall erntete sie lautstarken Protest. Symbolfoto: Michael GründelDie Delmenhorster Polizei hat am Samstag zwei Männer aus dem Verkehr gezogen und ihnen die Weiterfahrt untersagt. In einem Fall erntete sie lautstarken Protest. Symbolfoto: Michael Gründel

Delmenhorst. Die Delmenhorster Polizei hat am Samstag zwei Männer aus dem Verkehr gezogen und ihnen die Weiterfahrt untersagt. In einem Fall erntete sie lautstarken Protest.

In dem ersten Fall geriet am Samstag gegen 21 Uhr ein 19-jähriger Rollerfahrer aus Delmenhorst auf der Mühlenstraße in eine Polizeikontrolle. Dabei stellte sich heraus, dass der junge Mann keine erforderliche Fahrerlaubnis hatte.

Beinahe zeitgleich kontrollierten Polizisten einer Funkstreife einen 23-jährigen Mann aus Wardenburg an der Oldenburger Straße. Dieser fuhr seine Mercedes C-Klasse, obwohl er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, so die Beamten. Ihm wurde Blutprobe trotz lautstarken Protestes entnommen. In beiden Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN