Konzert am Mittwoch Duo „Pianous“ spielt in Delmenhorster Stadtkirche

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Tritt in der Delmenhorster Stadtkirche auf: Das Duo Pianous bestehend aus Karola Schmelz-Höpfner und Tim Cronshage. Foto: PianousTritt in der Delmenhorster Stadtkirche auf: Das Duo Pianous bestehend aus Karola Schmelz-Höpfner und Tim Cronshage. Foto: Pianous

Delmenhorst. Das aus der Region stammende Pianisten-Duo „Pianous“ tritt am Mittwoch, 18. Juli, in der Stadtkirche auf. Gespielt werden Stücke auf zwei Klavieren oder auf einem.

Die Formation entstand bei einer zufälligen Begegnung der beiden Pianisten bei einer Sportweihnachtsfeier Ende 2013. Tim Cronshage träumte laut Ankündigung schon lange davon, die erste Suite für zwei Klaviere von Rachmaninoff zu spielen. Auf der Suche nach einem geeigneten Duo-Partner fragte er Karola Schmelz-Höpfner an, die spontan zusagte. Als erste gemeinsame Proben zeigten, dass die Chemie stimmt, wurde das Repertoire bald auf weitere Werke für zwei Klaviere und Klavier zu vier Händen erweitert.

Unter anderem zu hören sind Klavierstücke von Saúl Cosentino, Peregrino Paulos, Gerardo Hernán Matos Rodríguez oder Eduardo Arolas. Auch ein aus fünf Stücken bestehendes Werk für zwei Pianisten an einem Klavier wird den Zuschauern in der Stadtkirche geboten.

Gut ausgebildet

Karola Schmelz-Höpfner spielt seit ihrem sechsten Lebensjahr Klavier, nach vielen Lehrern begann sie ihr Studium an der Hochschule für Künste Bremen im Studiengang Musikerziehung mit Hauptfach Klavier. Sie ist derzeit Klavierlehrerin und Chorleiterin. Als Popkantorin im Kirchenkreis Delmenhorst ist der Auftritt in der Stadtkirche für sie ein Heimspiel.

Tim Cronshage hatte seinen ersten Kontakt mit schwarzen und weißen Tasten im Alter von neun Jahren. Es folgten Klavierunterricht und ein Studium an der Robert-Schumann- Hochschule und Fachhochschule Düsseldorf im Studiengang Ton- und Bildtechnik mit musikalischem Hauptfach Klavier. Er ist derzeit tätig bei Radio Bremen.

Beginn des 45-minütigen Sommerkonzerts ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN