Über 100 Jahre im Schuldienst Delmenhorster Lehrer-Urgesteine gehen in Rente

Von Leonie Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Direktor Ulrich Droste (r.) verabschiedet Detlef Weiß (v. l.), Manfred Radtke und Christa Delekat. Foto: Markus WeiseDirektor Ulrich Droste (r.) verabschiedet Detlef Weiß (v. l.), Manfred Radtke und Christa Delekat. Foto: Markus Weise

Delmenhorst Die Lehrer Detlef Weiß, Christa Delekat und Manfred Radtke gehen nach jahrzehntelanger Beschäftigung an der BBS II in den wohlverdienten Ruhestand. Tausende Schüler haben die erfahrenen Lehrer während ihrer Dienstzeit unter ihre Fittiche genommen.

Detlef Weiß, Christa Delekat und Manfred Radtke: Diese Namen dürften etlichen Delmenhorstern bekannt sein. Schließlich hat das Trio in seiner Zeit an der Kerschensteiner-Schule (BBS II) tausende Schüler bei ihrer Aus- und Weiterbildung unterstützt. Nun gehen die Lehrkräfte, die in den 80er-Jahren an die Schule kamen, in Rente.

Beeindruckendes Engagement

Auf über 35 Jahre an der BBS II kann der stellvertretende Schulleiter Manfred Radtke zurückblicken. Er absolvierte bereits sein Referendariat dort. Radtke unterrichtete Metalltechnik und Mathematik, war außerdem Mitglied zahlreicher Ausschüsse, Räte und Vorstände. 2010 wurde er stellvertretender Schulleiter und leitete ab 2013 für 16 Monate die Schule kommissarisch. Eigentlich wäre er schon letztes Jahr in Rente gegangen, verlängerte seine Dienstzeit jedoch auf eigenen Wunsch um ein weiteres Jahr.

Spontane Umorientierung

Seit 1983 war Detlef Weiß im Dienste der BBS II. Da in seinem Fach Elektrotechnik keine Stelle frei war, wurde er im Berufsfeld „Farbtechnik und Raumgestaltung“ aktiv. Dort wurde Weiß fester Bestandteil der Ausbildung. Er begleitete angehende Maler und Fahrzeuglackierer in ihrer Ausbildung und war im Gesellenprüfungsausschuss.

Schwerpunkt Ökotrophologie

Christa Delekat trat ebenfalls 1983 ihre Stelle an der BBS II an. Sie bildete zahlreiche Auszubildende im Nahrungsgewerbe aus und unterrichtete in allen Klassenstufen Englisch. Als 2001 das Berufliche Gymnasium Ökotrophologie eingeführt wurde, wurde dies ihr neuer Schwerpunkt.

Mit den Lehrer-Urgesteinen gehen der BBS II über 100 Dienstjahre verloren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN