Nur noch zum Kramermarkt Rat Delmenhorst gegen Feuerwerk zur Brut- und Setzzeit

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Beleuchtung der Fahrgeschäfte tauchte den Kramermarkt in ein schummriges Licht. Für die Schausteller ist das Feuerwerk laut Stadt ein wichtiger Anziehungspunkt. Archivfoto: Melanie HohmannDie Beleuchtung der Fahrgeschäfte tauchte den Kramermarkt in ein schummriges Licht. Für die Schausteller ist das Feuerwerk laut Stadt ein wichtiger Anziehungspunkt. Archivfoto: Melanie Hohmann

Delmenhorst. Ein Feuerwerk zur Brut- und Setzzeit soll es an der Graft in Delmenhorst nicht mehr geben. Das hat der Stadtrat entschieden. Das betrifft vor allem den Burginsellauf. Eine Ausnahme soll der Kramermarkt sein.

Der Rat der Stadt Delmenhorst hat nun mehrheitlich beschlossen, dass es kein Feuerwerk mehr beim Burginsellauf geben soll. Generell sollen Feuerwerke während der Brut- und Setzzeit vom 1. März bis 15. August am Rande der Graft verboten werden.

Abschließender Anziehungspunkt für Kramermarkt

Das betrifft in Delmenhorst üblicherweise zwei Termine: den Burginsellauf und den Kramermarkt im Frühjahr. Der Kramermarkt soll aber laut Vorlage Ausnahme sein, weil die Veranstalter das Feuerwerk als abschließenden Anziehungspunkt brauchen und es seit den 50er-Jahren Brauch sei.

„Wenn ich ein Vogel wär, würde ich da nicht brüten“

Einzelne Ratsmitglieder kritisierten, dass der Schutz der Vogelwelt so nicht konsequent umgesetzt wäre. Peter Stemmler (UAD) sagte: „Tradition kann kein Argument sein. Der Tierschutz darf nicht für wirtschaftliche Interessen aufgegeben werden. Wenn ich Vogel wär, würde ich da nicht brüten.“ Eva Sassen (Bürgerforum/Freie Wähler/Unger) meinte, die Ausnahme widerspreche dem Gesetz. Gerhard Berger (SPD) brach eine Lanze für die Ausnahme Kramermarkt: „Ich kenne keinen Ort, der ein Feuerwerk nicht zulässt, weil Bäume in der Nähe sind. Was machen Vögel bei Gewitter und Blitzen? Wenn wir kein Feuerwerk haben, werden wir zum Kramermarkt keine guten Fahrgeschäfte bekommen.“ Dem Beschluss wurde letztlich mehrheitlich zugestimmt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN