zuletzt aktualisiert vor

Radfahrerin schwer verletzt Rettungshubschrauber landet nach Unfall in Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei einem Unfall in Delmenhorst ist am Donnerstagvormittag eine Fahrradfahrerin schwer verletzt worden. Foto: Günther RichterBei einem Unfall in Delmenhorst ist am Donnerstagvormittag eine Fahrradfahrerin schwer verletzt worden. Foto: Günther Richter

Delmenhorst. Bei einem Unfall an der Kreuzung Dwostraße / Nutzhorner Straße in Delmenhorst ist am Donnerstagvormittag eine Fahrradfahrerin verletzt worden. Mitarbeiter einer nahen Arztpraxis kamen sofort zu Hilfe. Ein Hubschrauber wurde eingesetzt.

Schwere Verletzungen hat eine 83-jährige Delmenhorsterin bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Dwostraße/Nutzhorner Straße in Delmenhorst erlitten. Sie war am Donnerstag, 28. Juni, um 11.05 Uhr, mit ihrem Fahrrad auf der Dwostraße unterwegs und wollte die Nutzhorner Straße an der Ampel Richtung Landwehrstraße überqueren. Aus gleicher Richtung fuhr eine 72-jährige Frau mit ihrem VW Polo, auf die Kreuzung und wollte rechts auf die Nutzhorner Straße einbiegen.

Dabei übersah sie die querende Radfahrerin – es kam zum Zusammenstoß. Die Fahrradfahrerin stürzte und erlitt schwere Kopfverletzungen.

Erste Hilfe aus einer Arztpraxis

Wegen der Schwere der Verletzungen wurde für den Transport der Radfahrerin ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Für die Dauer von etwa einer halben Stunde war der Kreuzungsbereich voll gesperrt. Weiterhin waren ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug der Berufsfeuerwehr vor Ort. Sehr positiv sind laut Polizei Mitarbeiter einer nahen Arztpraxis aufgefallen, die sich sofort vorbildlich um die verletzten Personen gekümmert haben.

Zeugen werden gesucht

Die 72-jährige Autofahrerin erlitt bei dem Unfall einen Schock und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Schäden an den Fahrzeugen waren gering. Die Polizei schätzte sie auf einen niedrigen dreistelligen Betrag. Die Unfallstelle wurde um 11.55 Uhr wieder freigegeben. Wegen unterschiedlicher Zeugenangaben ist die Polizei Delmenhorst auf der Suche nach weiteren Personen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter (04221) 15590 zu melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN