Projekt „Banking Kicks“ Jugendhilfestiftung freut sich über 4750 Euro

Von Sascha Rühl

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Steffen Krüger (v.l.) überreichte den Preis an Holger Dörgeloh, Stefanie Lübbing, Jörn Lahme sowie Merle und Jette Siedenburg. Foto: RühlSteffen Krüger (v.l.) überreichte den Preis an Holger Dörgeloh, Stefanie Lübbing, Jörn Lahme sowie Merle und Jette Siedenburg. Foto: Rühl

Delmenhorst. Der „Preis für finanzielle Bildung“ des Finanzdienstleisters Easy Credit in Höhe von 4750 Euro ist gestern an die Delmenhorster Jugendhilfestiftung und die Volksbank Delmenhorst Schierbrok verliehen worden.

Das Geldinstitut und die Stiftung, die sich in Delmenhorst unter anderem um die Sozialarbeit in Schulen kümmert, wurden nach einer deutschlandweiten Abstimmung im Internet für das Projekt „Banking Kicks“ mit dem zweiten Platz belohnt.

Wozu braucht man ein Konto?

Durch Volksbank-Azubis wurden Schüler in Finanzwissen geschult. Gestern fand die nächste Stufe statt – ein Finanzquiz mit anschließendem Public Viewing des Fußballspiels Deutschland gegen Südkorea in der Markthalle: Wozu braucht man ein Konto? Was ist die einfachste Lösung, ein Konto im Blick zu behalten? Wozu braucht man eine Bankkarte? Und was ist eigentlich ein Dispo?

Finanzielle Bildung wichtiges Thema

Solche Fragen warteten auf die Schüler. „Finanzielle Bildung ist ein wichtiges Thema“, betonte Stefanie Lübing von der Jugendhilfestiftung. Ihr Kollege Ralf Kronhardt moderierte das Quiz souverän. Im Anschluss wurden alle Besucher mit Fußball-Fanartikeln ausgestattet, um bei alkoholfreien Cocktails und Knabbersachen das Spiel bei einem rein jugendlichen Public Viewing auf großer Leinwand zu genießen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN