Viel Zulauf bei Aktionswoche Geglückte Premieren bei der Awo in Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Volltreffer: Awo-Mitarbeiterin Brigitte Hulke-Neitzel freut sich mit (v. li.) Mezgin Haj Osmann, Saad Halo und Asaad Halo über einen geglückten Wurf beim Sommerfest in der Kaserne. Foto: Manuel TitzeVolltreffer: Awo-Mitarbeiterin Brigitte Hulke-Neitzel freut sich mit (v. li.) Mezgin Haj Osmann, Saad Halo und Asaad Halo über einen geglückten Wurf beim Sommerfest in der Kaserne. Foto: Manuel Titze

Delmenhorst. Mit vielen Sommerfesten, einem Vortrag und zwei Premieren hat der Wohlfahrtsverband eine Woche lang auf sich aufmerksam gemacht. Vor allem die Einweihung des Nachbarschaftsbüros ragt heraus.

Über gut besuchte Feste und gelungene Neuanfänge hat sich die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Delmenhorst bei ihrer am Samstag zu Ende gegangenen Aktionswoche gefreut. „Wir waren sehr zufrieden“, fasst Awo-Geschäftsführerin Doris Fuhrmann die Stimmung nach den fast 20 Delmenhorster Beiträgen zur bundesweiten Awo-Aktionswoche zusammen.

Nachbarschaftsbüro eingeweiht

Buntes Treiben herrschte etwa bei der Einweihungsfeier des von der Awo getragenen Nachbarschaftsbüros in Deichhorst am Donnerstag. „Viele Menschen aus dem Quartier sind dabei zusätzlich auf uns aufmerksam geworden“, erklärt Fuhrmann. Das dreiköpfige Team wolle nun, unterstützt von Oldenburger Stundenten, mit einer „aktivierenden Befragung“ Wünsche und Bedürfnisse der Nachbarschaft ermitteln und in die Arbeit einbeziehen.

Knapp 30 Zuhörer wollten am Mittwochabend trotz sommerlicher Hitze erfahren, was Wissenschaftsjournalist Jörg Zittlau im Awo-Gemeinschaftszentrum über das menschliche Gehirn und die „Kraft der Leere“ zu sagen hatte.

Neue Mitarbeiter erstmals gemeinsam begrüßt

Ein reger Austausch gelang laut Fuhrmann zudem bei der ersten Auflage einer „Welcome“-Veranstaltung für fast 30 neue Mitarbeiter aller Delmenhorster Awo-Einrichtungen am Freitag im Gemeinschaftszentrum an der Lahusenstraße.

Guter Zulauf bei Sommerfesten

Zwei Sommerfeste in der Kita Ströhen und in der Flüchtlingsunterkunft in der Lilienthal-Kaserne rundeten die Woche am Samstag ab. Viel Freude hatten an der Kaserne die kleinen Gäste mit Riesenseifenblasen und Wurfspielen, während die Großen sich lecker verpflegen ließen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN