In Deichhorst und Heidkrug Startsignal für zwei neue Wohn-Quartiere in Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf dem ehemaligen Delmod-Gelände räumen derzeit die Bagger den Weg frei: In Delmenhorst soll neuer Wohnraum entstehen. Foto: Melanie HohmannAuf dem ehemaligen Delmod-Gelände räumen derzeit die Bagger den Weg frei: In Delmenhorst soll neuer Wohnraum entstehen. Foto: Melanie Hohmann

Delmenhorst Zwei neue Baugebiete sind im Delmenhorst Planungsausschuss auf den Weg gebracht worden. 200 Wohneinheiten sollen in den nächsten Jahren in Heidkrug und Deichhorst entstehen.

Mit ausdrücklicher Anerkennung für das jeweils geplante Profil hat der Planungsausschuss des Stadtrates am Dienstag zwei große Neubaugebiete in Deichhorst und Heidkrug auf den Weg gebracht: Auf dem Delmod-Gelände an der Brauenkamper Straße kann nun ein neues Quartier entstehen, das ebenso Mehrparteienhäuser mit Eigenheimen vereint, wie eine neue Wohnsiedlung südlich der Gastronomie Schierenbeck an der Langenwischstraße im Stadtosten.

200 neue Wohneinheiten sollen insgesamt entstehen

Hier sprach der Naturschutzbund den Stadtplanern ein Lob für die Konzeption aus, die eine umfassende Berücksichtigung von Wallhecke, Wäldchen und Flusslauf der Heidkruger Bäke vorsieht. Insgesamt könnten so in den nächsten Jahren rund 200 neue Wohneinheiten in jeweils attraktiver Lage entstehen. Abschließend grünes Licht gaben die Fraktionen zudem für neues Bauland rund um den Bremer Postweg in Stickgras. Etwa 30 Baugrundstücke können vermarktet werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN