Polizeikontrolle Ohne Führerschein auf Autobahn bei Delmenhorst unterwegs

Von Thomas Breuer

Symbolbild: Michael GründelSymbolbild: Michael Gründel

Delmenhorst. Die Polizei hat am Mittwoch gegen 23.45 Uhr auf der Autobahn 28 einen 42-Jährigen am Steuer eines Kleintransporters gestoppt, dem der Führerschein bereits gerichtlich entzogen wurde.

Bei der Kontrolle gab der Mann laut Polizeibericht zunächst falsche Personalien an, verstrickte sich dann aber in Widersprüche.

Nachdem seine Identität zweifelsfrei festgestellt werden konnte, stand auch fest, warum er zuvor keine wahrheitsgemäßen Daten angegeben hatte: Die Fahrerlaubnis des Ganderkeseers wurde gerichtlich entzogen.

Beamte leiten Verfahren ein

Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und der falschen Namensangabe ein.