Polizei sucht Zeugen Mädchen in Delmenhorst sexuell belästigt

Von Frederik Grabbe

Ein unbekannter Mann soll eine junge Radfahrerin gestoppt und ihren Hals mit Küssen bedeckt haben. Das Mädchen konnte sich mit Tritten aus der Umklammerung lösen.  Symbolfoto: Michael GründelEin unbekannter Mann soll eine junge Radfahrerin gestoppt und ihren Hals mit Küssen bedeckt haben. Das Mädchen konnte sich mit Tritten aus der Umklammerung lösen. Symbolfoto: Michael Gründel

Delmenhorst. Ein unbekannter Mann soll eine junge Radfahrerin gestoppt und ihren Hals mit Küssen bedeckt haben. Das Mädchen konnte sich mit Tritten aus der Umklammerung lösen. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Ein junges Mädchen ist am Dienstag in Delmenhorst sexuell belästigt worden. Laut Polizei fuhr es gegen 16.15 Uhr mit dem Rad auf der Lessingstraße in Richtung Innenstadt, als es an der Bushaltestelle in Höhe des Kleistwegs von einem Unbekannten angesprochen worden ist. Als das Mädchen anhielt, umklammerte er es und küsste es auf den Hals, beschreibt die Polizei. Die Minderjährige, deren exaktes Alter die Polizei aus Datenschutzgründen nicht nannte, befreite sich mit Tritten und gab lautstarke Hilferufe von sich.

Polizei sucht Zeugen des Vorfalls

Laut Polizei hielten sich an der Bushaltestelle zu dem Zeitpunkt mehrere Personen auf, die aber nicht einschritten. Die Polizei bittet diese Zeugen um Hinweise. Der gesuchte Mann soll zwischen 25 und 30 Jahre alt sein, hat laut Opferangaben dunkle Hautfarbe und ist rund 1,90 Meter groß. Er trug schwarze, kurze, gelockte Haare und dunkle Kleidung sowie einen schwarzen Rucksack. Der Mann wurde von dem Mädchen später gegen 18 Uhr erneut vor der LzO an der Bahnhofstraße gesehen.

Mögliche Zeugen melden sich unter Telefon (04221) 15590.