Bürger eingebunden Delmenhorster Online-Umfrage zur E-Mobilität endet bald

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit Fördermitteln des Bundesverkehrsministeriums lässt die Stadt Delmenhorst derzeit ein integriertes kommunales Elektromobilitätskonzept erstellen. Foto: Franziska Kraufmann/dpaMit Fördermitteln des Bundesverkehrsministeriums lässt die Stadt Delmenhorst derzeit ein integriertes kommunales Elektromobilitätskonzept erstellen. Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Delmenhorst. Mit Fördermitteln des Bundesverkehrsministeriums lässt die Stadt Delmenhorst derzeit ein integriertes kommunales Elektromobilitätskonzept erstellen. Teil davon ist eine Online-Umfrage.

„Seit Januar und bis zum Sommer 2019 wird eine handlungsorientierte und planerische Grundlage für den zukünftigen Ausbau der Elektromobilität in Delmenhorst formuliert“, berichtet der städtische Klimaschutzbeauftragte Dr. Christian Pade.

Die Bestandsaufnahme ist mittlerweile abgeschlossen. Aktuell läuft jetzt laut Mitteilung der Stadtverwaltung die Bedarfsanalyse, mit der identifiziert werden soll, welche Mobilitätsbedürfnisse in Zukunft durch elektromobile Angebote abgedeckt werden können.

Jetzt noch teilnehmen

Noch bis Sonntag, 3. Juni 2018, haben Delmenhorsterinnen und Delmenhorster die Möglichkeit, Meinungen und Erfahrungen im Bereich Elektromobilität für unterschiedliche Verkehrsmittel – zum Beispiel E-Autos, Pedelecs, Elektrobusse – anhand eines Fragebogens mitzuteilen. Die Online-Umfrage steht auf der Internetseite der Stadt unter www.delmenhorst.de zur Verfügung.

Vernetzung besitzthohen Stellenwert

„Der Austausch und die Vernetzung mit den Akteuren besitzt einen hohen Stellenwert“, sagt Pade. Zusammen mit Interessierten aus Wirtschaft, Verbänden, Vereinen sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern wird über Wünsche und Realisierungsmöglichkeiten diskutiert und das Konzept möglichst unter einem Ausgleich der Interessen erarbeitet. Um die Menschen in Delmenhorst frühzeitig zu beteiligen, hatte das Klimaschutzmanagement den Startschuss für das Elektromobilitätskonzept begleitend zum Delmenhorster Autofrühling im April in der Markthalle bewusst gewählt.

Bürger einbinden

Nun bindet die Stadt Delmenhorst gemeinsam mit dem beauftragten Planungsbüro Planersocietät (Stadtplanung, Verkehrsplanung und Kommunikation) die Bürgerinnen und Bürger erneut in diesen Prozess ein und bittet alle Interessierten, sich mit Beiträgen online an der Erarbeitung des Konzeptes zu beteiligen. „Diese Unterstützung und diverse weitere Bausteine fließen in das Elektromobilitätskonzept ein, dessen Fertigstellung und Veröffentlichung für Mitte 2019 erwartet wird“, blickt Pade voraus.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN