Täter kommen aus Bremen Polizei schnappt Autoaufbrecher in Delmenhorst

Von Jan Eric Fiedler

Zwei Autoaufbrecher hat die Polizei am Wochenende in Delmenhorst geschnappt. Foto: Carsten Rehder/dpaZwei Autoaufbrecher hat die Polizei am Wochenende in Delmenhorst geschnappt. Foto: Carsten Rehder/dpa

Delmenhorst. Zwei Autoaufbrecher sind der Delmenhorster Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Netz gegangen. Im Anschluss wurde eine Wohnung durchsucht.

Laut Mitteilung der Polizei kam es in der Nacht im Stadtgebiet zu mehreren Sachbeschädigungen und Diebstählen an Fahrzeugen. Die Täter schlugen dabei jeweils eine Seitenscheibe ein und erlangten so Zugriff auf den Innenraum. Von dort wurde die Motorhaube entriegelt, um im Motorraum hochwertige Fahrzeugteile demontieren und entwenden zu können.

Täter flüchten an der Herderstraße

In einem Fall konnten zwei Täter an der Herderstraße beobachtet werden. Als die Polizei dort eintraf, flüchteten die beiden Personen. Nach einer Verfolgung durch Gärten und über Zäune konnte ein Täter im Bereich der Hermann-Oetken-Straße, der andere an der Welsestraße gestellt werden. In unmittelbarer Tatortnähe wurden durch den Einsatz eines Diensthundes zwei hochwertige Xenon-Scheinwerfer in einem Gebüsch gefunden.

Täter vorläufig festgenommen

Die beiden dringend tatverdächtigen Männer wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle der Polizei Delmenhorst transportiert. Einer der Männer leistete laut Mitteilung bei der Festnahme erheblichen Widerstand. Auf der Dienststelle wurde ihre Identität festgestellt: Bei ihnen handelt es sich um zwei 21-jährige Männer aus Bremen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Oldenburg und dem richterlichen Bereitschaftsdienst wurde eine Kontaktadresse in Delmenhorst durchsucht, um eventuell weiteres Diebesgut finden zu können. Gefunden wurde dort allerdings nichts. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurden die Männer aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN