Neue Anlage bei Tierschützern Katzenquarantäne ist Herzstück des Tierschutzhofes

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Vorstand des Tierschutzvereins mit (v.l.) Pressesprecherin Ulrike Büthe, Beisitzerin Gabriele Skora, Vorsitzenden Brigitte Kall, Kassenwart Marc van der Velde, Schriftführerin Diana van der Velde und der 2. Vorsitzenden Nadine Wessollek. Foto: Susan BergerDer Vorstand des Tierschutzvereins mit (v.l.) Pressesprecherin Ulrike Büthe, Beisitzerin Gabriele Skora, Vorsitzenden Brigitte Kall, Kassenwart Marc van der Velde, Schriftführerin Diana van der Velde und der 2. Vorsitzenden Nadine Wessollek. Foto: Susan Berger

Delmenhorst. Die Spende einer Tierliebhaberin sorgt dafür, dass Katzen sich auf dem Hof des Tierschutzvereins wohlfühlen können. Die neue Katzenquarantäne ist bei der vergangenen Mitgliederversammlung der mit Begeisterung geteilte Punkt gewesen. Im Vorstand gab es derweil neue Gesichter.

Für Staunen und Begeisterung sorgte bei der vergangenen Mitgliederversammlung des Tierschutzvereins Delmenhorst der Bericht über die neue Katzenquarantäne auf dem Tierschutzhof Delmenhorst. Die Katzenquarantäne ist, so hieß es bei der Leinwandpräsentation vor den 27 anwesenden Mitglieder, zum „Herzstück des Tierschutzhofes in Schillbrok“.

Bessere und hygienischere Betreuung

Seit Jahren schon haben die Tierschützer von einer neuen, modernen und größeren Quarantäne geträumt, allerdings fehlte das Geld dafür. Im letzen Jahr aber konnte der Traum dank einer großzügigen Spende einer Tierliebhaberin verwirklicht werden, berichteten die Vorsitzende Brigitte Kall und Marc van der Felde vom Vorstand. „In den hochwertigen Boxen haben die neu aufgenommenen Katzen jetzt mehr Platz und wir können sie viel besser und hygienischer betreuen“, so Kall. Die Mitglieder waren begeistert und klatschten spontan Beifall für die großzügige Spenderin und das gesamte Projekt.

Als weiteren Gewinn für die Arbeit des Vereins konnte der neue Tierhilfewagen präsentiert werden, der dem Verein vom Deutschen Tierschutzbundbund (DTB) im Herbst 2017 übergeben wurde. Jedes Jahr vergibt der DTB in Zusammenarbeit mit einem Rüsselsheimer Autohersteller speziell für den Transport von Tieren hergestellte Fahrzeuge an Mitgliedsvereine, die dringend auf ein neues Fahrzeug angewiesen sind. Im Jahr 2017 fiel die Wahl auch auf den Delmenhorster Verein.

Hoffest für den 29. Juli geplant

Beim Rückblick auf letzte Hoffest, das einen guten Erlös eingebracht hat, gab Kall den Termin für das diesjährige Fest bekannt, das am Sonntag, 29. Juli von 11 bis 17 Uhr auf dem Hof stattfindet und neben Hofführungen wieder viele interessante Stände, Leckereien, eine Tombola und Attraktionen bieten wird. Auch ein Blick auf die alljährliche Tierbescherung vor Weihnachten fehlte nicht, denn „das ist immer ein heimeliges Fest mit vielen schönen Geschenken für unsere Tiere“, meine Kall Sie freut sich auf die diesjährige Tierbescherung am Sonntag, 9. Dezember.

Reibungslos und nahezu einstimmig verliefen dann die Wahlen zum Vorstand. Matthias Prüssel war aus gesundheitlichen Gründen nach zehn Jahren von seinem Amt als Kassenwart zurückgetreten. Er wurde von der Vorsitzenden mit herzlichem Dank verabschiedet. In das Amt des Kassenwartes wählte die Versammlung Marc van der Velde, der zuvor als Pressesprecher tätig war. Das Amt der Pressesprecherin hat Ulrike Büthe übernommen, die ihr ehemaliges Amt als Besitzerin an Gabriele Skora abgegeben hat, die neu in den Vorstand gewählt wurde.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN