6000 Euro gespendet Lions Club Delmenhorst spendet Erlös aus Jazzfrühschoppen

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Tun Gutes und reden darüber (v.li.): Polizei-Chef Jörn Stilke, Birgit Sikken, Irma Hübner (beide Frauenhaus), Kai Oetken, Kai Brüning (beide Lions Club), Helga Köttinger, Heike Ruprecht (beide Kinderschutzbund Ðelmenhorst) und Axel Langnau (Lions Club). Foto: Manuel TitzeTun Gutes und reden darüber (v.li.): Polizei-Chef Jörn Stilke, Birgit Sikken, Irma Hübner (beide Frauenhaus), Kai Oetken, Kai Brüning (beide Lions Club), Helga Köttinger, Heike Ruprecht (beide Kinderschutzbund Ðelmenhorst) und Axel Langnau (Lions Club). Foto: Manuel Titze

Delmenhorst. Der Ortsverband Delmenhorst im Kinderschutzbund und das hiesige Frauenhaus haben je eine Spende in Höhe von 3000 Euro vom Lions Club Delmenhorst erhalten.

4000 Euro stammen dabei aus dem Erlös des zweiten Jazz-Frühschoppens, den der Club im März veranstaltet hatte. Die Polizei Bigband Niedersachsen begeisterte mit Songs von Count Basie, Frank Sinatra, Stevie Wonder und Roger Cicero 280 Gäste im Autohaus Brüning. Die Mitglieder des Lions Clubs stifteten weitere 1500 Euro, weitere 500 Euro stammen von einem Spender, der nicht genannt werden möchte. Die Lions freuen sich, mit dem Geld helfen zu können.

„Beide Einrichtungen, das Frauenhaus und der Kinderschutzbund, leisten seit vielen Jahre eine überaus wertvolle und anerkannte Arbeit im Gemeinwesen unserer Stadt“, teilte der Club mit. Auch 2019 soll es wieder einen Jazz-Frühschoppen geben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN