Kopfverletzungen erlitten 77-jähriger Radfahrer stürzt in Delmenhorst schwer

Von Thomas Breuer

Während des Rettungseinsatzes und der Unfallaufnahme war die Wittekindstraße vorübergehend gesperrt. Foto: Günther RichterWährend des Rettungseinsatzes und der Unfallaufnahme war die Wittekindstraße vorübergehend gesperrt. Foto: Günther Richter

Delmenhorst. Ein 77-jähriger Radfahrer hat eine Kopfplatzwunde erlitten, als er am Mittwoch gegen 11.15 Uhr mit seinem Pedelec auf dem Radweg an der Wittekindstraße schwer stürzte.

Wegen des Rettungseinsatzes musste die Straße kurzzeitig für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Der Mann war laut Polizei zum Zeitpunkt seines Unfalls alkoholisiert.