Veranstaltungen 2018 Delmenhorster Feste bieten große Chance

Von Sascha Sebastian Rühl

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auftritt von Hells Balls beim Stadtfest 2017: Schöne Abende mit hoher Strahlkraft nach außen. Foto: Melanie HohmannAuftritt von Hells Balls beim Stadtfest 2017: Schöne Abende mit hoher Strahlkraft nach außen. Foto: Melanie Hohmann

Delmenhorst. Von Burginsel-Festival, Stadtgetümmel, Lichterfest, Kramermarkt und Kartoffelfest bis zum Stadtfest reicht das Veranstaltungsangebot in Delmenhorst. Die Feste besitzen eine hohe Strahlkraft.

„In Delmenhorst ist doch nichts los“, „Was soll ich da?“, „Da passiert ja nichts“. Wer noch so über Delmenhorst redet, den kann der Blick in den städtischen Veranstaltungskalender eines Besseren belehren. Das Freizeit- und Veranstaltungsangebot wird immer wieder um neue Punkte ergänzt.

23 Tage Programm

23 Tage Programm bieten allein die noch kommenden Höhepunkte in diesem Jahr, wobei der 26-tägige Weihnachtsmarkt und die zurückliegenden Tage des Kramermarkts, des Autofrühlings und der Maifeiern nicht mitgerechnet sind. „Andere würden sich die Finger danach lecken, wenn sie nur einen Teil davon bekommen könnten“, sagt Axel Langnau, Geschäftsführer der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg), die für viele Veranstaltungen verantwortlich ist oder die Organisatoren unterstützt.

Stadtfest hat besonderen Stellenwert

Einen besonderen Stellenwert zwischen all den Festtagen hat das Stadtfest. „Es ist immer ein Treffpunkt für die Bürger, und es bringt ehemalige Delmenhorster zurück in die Stadt“, weiß Langnau. Rund 20000 Besucher kämen in den drei Tagen zusammen. „Das Stadtfest ist das Fest für uns in der Stadt. Punkt. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal und hier die Party des Jahres.“

Chancen für Gewerbetreibende

Die Feste, die die Fußgängerzone beleben, bieten aus Sicht des dwfg-Chefs Chancen auch für alle Gewerbetreibenden: „Die Fußgängerzone ist jetzt nach der Neugestaltung wunderbar. Die Händler können gesehen werden, die Großveranstaltungen dort sind ein absoluter Mehrwert.“ Von selbst komme der Erfolg aber nicht. Das Angebot und das Engagement der Händler, so Langnau, müssten stimmen, um von dem Mehr an Laufkundschaft zu profitieren.

Kartoffelfest an einem Tag am besten besucht

„Das Kartoffelfest ist jetzt 26 Jahre gelaufen und ich bin sehr davon angetan“, sagt Langnau. „Ich habe noch von keinem gehört, der sich dort nicht wohlgefühlt hat.“ Das Kartoffelfest sei die Tagesveranstaltung in der Stadt, die am meisten besucht werde. „Das ist eine ganz tolle Veranstaltung für die ganze Familie“, wirbt Langnau für das Großereignis. Der Kramermarkt bringe über jeweils fünf Tage ebenfalls zahllose Besucher in die Stadt, beim Lichterfest im Dezember würden alljährlich bis zu 11000 Gäste an zwei Tagen gezählt.

Zukunft kann noch mehr bringen

Ist stolz auf Delmenhorsts Veranstaltungsangebot: dwfg-Geschäftsführer Axel Langnau. Foto: Sascha Sebastian Rühl

Ausgereizt sind die Möglichkeiten für Großveranstaltungen in der Innenstadt nach Langnaus Worten längst noch nicht. „Mal abwarten, was die Zukunft noch bringt“, sagt er. Das zweitägige FestiDel auf den Graftwiesen mit Gregor Meyle und Mark Forster im vergangenen Jahr sei bereits ein neuer gelungener Ansatz gewesen. „Es ist toll, wenn Delmenhorster Jungs was in die Hand nehmen“, lobt Langnau in diesem Fall die Initiatoren von der Divarena. Diese haben im Anschluss allerdings erklärt, dass es eine Neuauflage wegen des großen Aufwands so schnell nicht geben wird.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN