Historische Stadtansicht Riesenandrang zur Maifeier in der Delmenhorster Grafthalle

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Foto: NOZ MEDIENFoto: NOZ MEDIEN

Delmenhorst. Der 1. Mai, Tag der Arbeit, ist traditionell der Tag, an dem die Gewerkschaften in der Bundesrepublik auf öffentlichen Veranstaltungen ihre Stimme erheben für die Anliegen der Arbeitnehmer.

Vor 45 Jahren war das Interesse in Delmenhorst so groß, dass das dk am nächsten Tag von einer „überfüllten Grafthalle“ berichtete. In dem längst nicht mehr existierenden Versammlungsort erhob der Bremer Bürgermeister Hans Koschnick die Forderung nach „Mitbestimmung in Freiheit, sozialer Gerechtigkeit und mehr Menschlichkeit“.

In der vorderen Reihe lauschten (v. l.) Gewerkschafterin Irmgard Einemann, Bundestagsabgeordneter Heinrich Müller, Oberbürgermeister Ernst Eckert, Bürgermeister Harald Groth und der stellvertretende DGB-Kreisvorsitzende Hermann Lühring dem prominenten Redner. Foto: dk-Archiv/Racin


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN